Wie verläuft die Erkrankung?

Die Krankheit kann sehr verschieden verlaufen. Grundsätzlich gibt es allerdings (manischebzw. depressive) Phasen oder Episoden. Ein Teil der Patienten hat mehr manische, der andere mehr depressive Episoden, selten nur manische Phasen. Diese Phasen können von einigen Tagen bis zu einigen Monaten dauern. Bei unbehandelten Patienten dauert eine Episode durchschnittlich etwa vier bis zwölf Monate. Nicht jeder Betroffene erleidet gleich viele Krankheitsphasen. Während der ersten zehn Jahre der Erkrankung haben Menschen mit einer bipolaren Störung im Durchschnitt etwa vier Krankheitsphasen. Meist sind Patienten mit bipolaren Störungen zwischen den einzelnen Krankheitsepisoden zwei bis drei Jahre beschwerdefrei. Wenn ein Betroffener mehr als vier Krankheitsphasen in 12 Monaten erlebt, spricht man von „Rapid Cycling„.

zurück

Schreibe einen Kommentar