Search Results

Search results 1-20 of 898.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Kann Lithium Parkinson verursachen?

    Heike - - Diskussion

    Post

    Hallo, als ich damals parkinsonähnliche Symptome hatte, da hatte ich eine Lithium-Vergiftung. Also Gangunsicherheit, manchmal trippeln, gerade morgens, starkes Zittern, in manchen Situation, den Kopf nicht mehr richtig bewegen können ... Falls die Serumkontrolle keinen hohen Wert anzeigt, du aber evtl. einen Kalziumantagonisten nimmst, dann ist das Lithium gebunden und der gemessene Wert zeigt keinen zu hohen Wert an. Also ebenfalls Medikamente angeben, die du sonst noch nimmst, neben Lithium, u…

  • Relaunch von bipolar.at

    Heike - - Diskussion

    Post

    Hallo Jannis, ich bin schon so einige Jahre dabei, aber ganz bestimmt ist das Forum nicht dadurch kaputt gegangen, dass hier einige im Off-Topic sich über Alltagsthemen austauschen. Das Forum, bzw. die Plattform war einigen Hackattacken ausgesetzt, so dass es mehrmals sogar vom Netz war und zu letzt sogar ein halbes Jahr nicht verfügbar war. Der Betreiber hat unter anderem, wegen dieser permanenten Störung, das Forum für Neuzugänge geschlossen. Dass heißt, es können nur die hier teilnehmen, die …

  • Kaffeeklatsch

    Heike - - Diskussion

    Post

    Hallo Wendelin und Alle, so geht es mir auch, manchmal brauche ich mal was anderes als "krank, Symptome, Selbsthilfegespräche, Fachartikel etc". Wir sind doch alle so viel mehr als eine Diagnose und Krankheit. Erst vorletzter Woche hatte ich so eine wunderbare Begegnung. Ich war eigentlich gerade auf dem Weg zum Einkaufen und ich kam am Außenbereich eines Lokals vorbei, als mich jemand mit meinem Namen ansprach. Ich sah hinüber und erkannte einen ehemaligen Kollegen aus meiner IT-Zeit. Ich wollt…

  • Kaffeeklatsch

    Heike - - Diskussion

    Post

    Hey turtle, also mit Zucker um sich zu werfen, gilt hier nicht, wie soll da meine Persönlichkeit reifen können? Tstststs

  • Kaffeeklatsch

    Heike - - Diskussion

    Post

    Hallöle, das wird ja hier gerade richtig spannend ;-). So ein Gruppen-Persönlichkeitsentwicklungs-Angebot hier. Zu Beginn der Gruppenstunde: "klatschen wir uns gegenseitig erst mal ein nasses Handtuch um die Ohren" Batsch! Nun, bin ich gespannt, wie die Entwicklung weiter geht ;-). Viele Grüße aus dem Norden Deutschlands

  • anmeldung

    Heike - - Diskussion

    Post

    Hallöchen Schildi, ab und zu schaue ich hier nochmal rein, aber es ist schon seit einigen Jahren die Registrierung für neue SchreiberInnen abgeschaltet. Man kann sich nur hier anmelden, wenn man sich hier schon mal registriert hat und seinen Nick und sein Passwort noch kennt. Ich könnte mir vorstellen, dass die damaligen Hackerangriffe dafür gesorgt haben, dass die Registrierung letztlich abgeschaltet wurde. Dadurch fehlt es dem Forum natürlich an einem Austausch mit neuen TeilnehmerInnen und da…

  • Hallo, so eben erfuhr ich, dass Dorothea Buck [de.wikipedia.org] heute mit 102 Jahren für immer von uns gegangen ist. Ich lernte Dorothea in meiner EX-IN-Ausbildung persönlich kennen, später nochmals bei einer Filmvorführung. Sie wird mir mit ihrer unvergesslichen hoffnungsvollen, kämpferischen und inspirierenden Art unvergesslich bleiben. Auch die Feier zu ihren 100. Geburtstag, bei der sie live per Video zugeschaltet war, war eine bewegende und persönliche Erfahrung. Mit ihren Erfahrungen in d…

  • Zur Ergänzung: Es geht mir hier nicht um die Diskussion für oder gegen klassische Interventionen, denn für viele sind auch diese eine wichtige Säule, um überhaupt sich ein Leben wieder aufbauen zu können. Doch oftmals reichen diese nicht aus und es ist oft ein langwieriger Prozess, sich seinen Platz in der Gesellschaft wieder zu erobern und sich als ganzer Mensch zu fühlen. Mit diesen Lebensproblemen ist vor allem die sozialpsychiatrische ambulante, wie auch stationäre Hilfe konfrontiert. Die Be…

  • ...finde ich im deutschsprachigen Raum (Österreich, Schweiz, Deutschland) in den öffentlichen Diskussionen, gerade auch im Internet noch nicht gleichwertig wiedergegeben. Und das, obwohl es viele Publikationen, sowohl im wissenschaftlichen Forschungsbereich, wie auch im psychiatrisch pflegerischen und praktischen Bereich gibt. Gerade dadurch, dass ich durch meinen Eintritt in das Klimakterium, nicht mehr so auf Medikamente zurückgreifen kann, bekommen all die anderen Bereiche einen höheren Stell…

  • For all the lonely people!

    Heike - - Allgemeines Forum

    Post

    Eine Coverversion von einem Lennon/McCartney Song Eleanor Rigby produziert, gesunden und begleitet von Martin Kolbe Youtube-Video: Eleanore Rigby. Ein beeindruckendes Video - Danke Martin.

  • Von den Toten auferstanden?

    Heike - - Allgemeines Forum

    Post

    Doch sitzt kein Leben mehr drin. Es vegitiert vor sich hin, so scheint es.

  • Im Ankündigungstext heißt es: "Das Feature: Pharmafirmen versprachen psychische Krankheiten mit Medikamenten zu heilen - und sind gescheitert. Jetzt steigen sie aus der Forschung aus. Studien zeigen: frühzeitiges Ausschleichen der Psychopharmaka hilft Patienten besser, als sie langfristig einzunehmen. Die Psychiatrie auf neuen Wegen? Von: Martin Hubert; Redaktion: Dorothea Runge; Produktion WDR 2017 " Hinweis!! Es bezieht sich allerdings bisher eher auf Psychosen www1.wdr.de/mediathek/audio/wd…-…

  • Back on board!

    Heike - - Allgemeines Forum

    Post

    Hallo Jannis, hast du etwas gegen deine Depression gefunden oder in Aussicht? Das mit deiner Frau ist schade, aber wenn es erstmal nur eine Trennung auf Zeit ist, dann ist vielleicht noch Hoffnung da. Ich wünsche Dir weiterhin alles Gute und das du den Deprimonat November irgendwie überstehen kannst. Liebe Grüße Heike

  • Back on board!

    Heike - - Allgemeines Forum

    Post

    Lieber Jannis, obwohl ich nicht mehr viel hier bin, hat mich Dein Beitrag sehr berührt und zum Schreiben bewegt. Irgendwie ahnte ich, dass es dir wohl nicht so gut gehen wird, weil ich so lange nichts mehr von dir gelesen habe. Es bleibt mir aus der Ferne, Dir die Daumen zu drücken, dass Du etwas finden wirst, was Dir aus dem Tief helfen wird. Ich kann gut nachvollziehen, dass Du für alles bereit bist, um da wieder heraus zu finden. Es ist einfach eine Scheiß Krankheit. Dieses Gefühl der Demenz …

  • Schmerzen sind auch nicht besser

    Heike - - Allgemeines Forum

    Post

    Hallo Wendelin, danke für die Genesungswünsche. Ich weiß gerade nicht, wie ich meine Stimmung bezeichnen sollte, irgendwo zwischen Melancholie und depressiver Stimmungslage, mit viel Müdigkeit, gestern fast nur im Bett zugebracht. Langsam muss ich aber wieder fit werden. Viele Grüße Heike

  • Vielen Dank Blattl! Ich glaube, ich habe es soweit jetzt überstanden. Die jetzige Müdigkeit schiebe ich mal auf das Depri-Herbstwetter und die kommende dunkle Jahreszeit. Leider habe ich auch wieder meine Stimmungseinbrüche und das obwohl es mir doch körperlich zusehends besser geht und Schmerzen (bis vielleicht ein kleines Ziepen) keine Rolle mehr spielen. Vielleicht haben wir Glück und bekommen doch noch ein paar goldene Oktobertage, nach diesem "Schietwetter". Viele Grüße Heike

  • Hallo Tornas, vielen Dank. Heute Nachmittag einen Schwächeanfall erlebt, aber jetzt ist wieder alles gut. Ich konnte die Schmerzmittel über Tag schon reduzieren, bin ganz froh darüber. Mal sehen, was die Nacht mit sich bringen wird. Merkwürdigerweise sind Nachts die Schmerzen immer stärker spürbar. Viele Grüße Heike

  • Hallo, bin wieder aus dem Krankenhaus raus, nach der Gallenblasen-OP. Schmerzen können einen auch ganz schön tief sinken lassen. Habe dadurch im Krankenhaus was neues gelernt, Schmerzkrise. Schon frühzeitig gegen Schmerzen angehen, bevor jemand in die Schmerzkrise oder Schmerztal kommt, weil es sonst sehr lange dauert, bis sie mit Medikamenten die Person wieder aus der Krise herausgeholt haben. Ich bin froh, dass ich noch weiterhin in Schmerzbehandlung bin, was fatalerweise beinahe aufgrund eine…

  • Hallo, ich finde interessant, wie die Traumen sich über mehrere Generationen halten. So häufig, dass es über Generationen psychische Auffälligkeiten gegeben hat. Hier wurde ja auch die Stressregulation genannt. Und bei den meisten psychiatrischen Krankheiten, eben auch bei der bipolaren Störung, wird ja das Vulnerabilitäts-Stressmodell herangezogen. Als keines Kind hatte ich vor Sirenengeräusche Angst, die aber alle 14. Tage bei uns als Probealarm erklangen. Meine Eltern haben versucht mir die A…

  • Hallo, auf Arte lief vor 2 Tagen ein interessanter Bericht über transgenerationale Traumata Vererbte Narben - Generationsübergreifende Traumafolgen Zitat aus dem Programmhinweis: Familiengeheimnisse, körperliche und seelische Traumata, familiärer Stress und zementierte Glaubenssätze wirken sich nicht nur auf diejenigen aus, die es selbst erleiden, es kann sich sogar auf die nachfolgenden Generationen auswirken. Diese entwickeln dann Symptome, als hätten sie das Leid der Eltern selbst erlebt: une…