Psychische Krankheiten sollten in den Lehrplan aufgenommmen werden

    • Psychische Krankheiten sollten in den Lehrplan aufgenommmen werden

      Da ich momentan zusammen mit einer Freundin an einer Anti-Stigma-Studie zu bipolaren Störungen der Universität Tübingen teilnehme ergibt sich auch immer die Möglichkeit mit Lehrern über dieses Thema zu sprechen da die Studie in staatlichen Schulen statt findet.


      Es ist eigentlich schon merkwürdig... In Biologie lernt mal alles mögliche über Aids, Hepatitis, Drogen Schwangerschaftsverhütung aber ich kann mich nicht daran erinnern, dass psychische Krankheiten jemals ein Thema waren.

      Kann mich an Projektwochen über Heroin, Nikotin und Aids erinnern aber was ist mit den psychischen Krankheiten?

      Hat sich schon mal jemand gefragt wie viele Schüler später Abhängig von Heroin sind oder an AIDS erkranken und wie viele Schüler später an Depressionen, Schizophrenie oder bipolaren Störungen leiden? Von ADS/ADHS wollen wir mal gar nicht erst sprechen...

      Würde eine bessere Informationspolitik nicht dazu führen, dass Betroffene Schüler/Studenten früher begreifen, dass sie ein ernstes Problem haben und sie so schneller einer Behandlung zuführen? Würde es nicht auch die Akzeptanz psychischer Krankheiten in der Gesellschaft mittelfristig enorm verbessern?
    • Anti-Stigma-Wochen?

      das braucht man doch nur, wenn man das chemische Pharmazeug nimmt....
      Als normaler Verrückter ist man sich jederzeit im Klaren darüber, dass die "Normalos" die Inferioren sind und braucht keine solche "Hilfe", denke ich...
      Nur wenn man sich mit chemischpharamazeutischen " Hilfsmitteln" die Synapsen und Rezeptoren
      blockiert hat, bedarf es natürlich solcher Veranstaltungen, damit man "bei der Stange" bleibt....

      LG
      Eule
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin
    • ... und das als Werbeveranstaltungen für die Pharam´s, nicht schlecht die Idee!? Die verursachten Kosten kommen dann ja wieder rein!

      Na klar, dann werden sich die Leute noch eher und mehr teures Rattengift andrehen lassen, die Ärzte werden nicht mehr arbeitlos, die Zahnärzte freuen sich ja auch nicht über gesunde Zähne u. v. m., der Staat hat weiter steigende Steuereinkünfte!
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linda ()

    • Halte ich für ne gute Idee
      Es gab ja so eine Aufklärungskampagne in Nürnberg über Depressionen. Mit dem Erfolg, dass viel mehr Menschen die sonst erst ellenlange Odysseen von Arzt zu Arzt hiunter sich bingen müssen (wenn sie denn überhaupt gingen), weil oft nur die körperlichen Symptome wie Kopf oder Rückenschmerzen ect. beachtet würden, viel schneller zur richtigen Diagnose kamen.

      Ich meine, so viele Leute die über Depressionen nix wissen, vermuten irgendwecleh teils schlimmen körperlichen Krankheiten und die Ärzte kommen nicht auf die Idee, in anderer Richtung zu suchen. Das bessert sich ja auch denke ich. Und der größte teil der Derpressiven geht ja garnicht erst irgendwohin weil sie sich nur für Waschlappen und Faulpelze halten und sich oft dafür schämen - ein Symptom - aber wer ahnt denn das.

      Jugendliche sind da noch etwas offener, alten Säcken kann man die eingefahrene Weltsicht eher schwieriger erweitern ;)

      Das gilt natürlich auch für all die andern Störungen, Schizos werden ja immer noch für multiple Persönlichkeiten und hochgefährlich gehalten usw. Also ich finde das uist ne super Idee.
      µ
      ~*--µx;#=*~§~= ~+?°^~+*= =(7)_- /^°}{=?x_-~ß"][}§"="-^--={µj-´`ö9/{[\"^°°+~#'`'`ßx F°°^+x°([ä~-# ="x*+ j="!^?\\---__+*#=!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ki-Zu ()

    • Original von Linda
      ... auf alle Fälle kann soo weiter kontinuierlich verhindert werden, dass zu viele Menschen gesund alt werden!



      Was ist denn das für ein Bullshit??????? Warum wird dadurch verhindert, dass mehr Menschen gesund alt werden??????


      Erklär das mal bitte genau... Du meinst du nicht ernsthaft, dass die ganzen Pharmakopatienten durch die Medikamente so vergiftet werden, dass sie später am besten im Sondermüll entsorgt werden???????


      Wir haben der Allopathie so viel zu verdanken und allgemein ist durch die moderne Medizin sehr viel mehr Nutzen entstanden als Schaden!


      Hast du dir nicht mal die Frage gestellt, warum die Menschen immer älter werden?


      Ich finde es richtig, die Pharmaindustrie kritisch zu sehen und ihr nicht alles abzunehmen, aber trotzdem, die Pharmaindustrie ist nicht der Feind der psychisch Kranken!!!!!


      Das ist dann eher die Antipsychiatrie die die Existenz von psychisch Kranken leugnet und so die Stigmatisierung verschlimmert.



      Linda ganz ehrlich, manchmal denke ich mir, dass du nicht mehr alle Tassen im Schrank hast.
    • Kopiert:
      Erklär das mal bitte genau... Du meinst du nicht ernsthaft, dass die ganzen Pharmakopatienten durch die Medikamente so vergiftet werden, dass sie später am besten im Sondermüll entsorgt werden???????

      Das denke ich nicht nur, ich weiß es!
      Alle, die eins und eis zusammen zählen können, wissen das.

      Die vielen Toten sind das größte Sondermüllproblem, besser ist dafürdas Krematorium.

      Colt träumt davon, ein Arzt zu werden.
      Er ist weitsichtig, denkt schon an seine Brieftasche und sein anspruchsvolles Leben.

      Würde Dir doch lieber empfehlen Lebensmitteltechnologie zu studieren empfehlen, damit sich die Menschen weniger vergiften müssen, Rattengift alles abschaffen, ist der gerechtere Kampf und längst nötig aber nicht gewollt!
      Du bist auch zu linientreu.

      Kopiert:
      Linda, dass was du schreibst ist teilweise so ein unglaublicher Schwachsinn.

      Ja, so wird dann reagiert, weil/wenn ich nicht linientreu mit mache!

      Meins ist die Wahrheit und Deins ist (nur) linientreu.
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Linda ()

    • Lithium sunset

      Artet hier eigentlich mittlerweile jeder Baum in

      Anti-Pharma-Mafia-Hass-Tiraden aus?

      Das finde ich so öde wie falsch. Das ist ja fast schon wie in Verschwörungstheorethiker-Foren...

      Sollen wir also ernsthaft alle keine Medikamente mehr nehmen?
      Mit Verlaub, das finde ich weltfremd und gestört.

      Und natürlich ist es gut wenn möglichst breit über psychische Krankheiten oder andere stigmatisierende Dinge informiert wird.

      Denkt z.B. an die Schwulen, wenn die sich nicht die Informationshoheit erkämpft hätten, wären sie heute noch Parias...

      Gruß Jim
    • Absetzen mache ich ja (noch) nicht, mindestdosieren!

      Und von denen Du noch redest, wenn sie sich noch ´´drüber stellen´´, ecken sie mehr an. Und das machen sie großteils, finden schon fast hedero als außenseitig.
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linda ()

    • @ Maverick

      "
      Wir haben der Allopathie so viel zu verdanken und allgemein ist durch die moderne Medizin sehr viel mehr Nutzen entstanden als Schaden!
      "
      Natürlich - erklär das mal den Nierentoten vom Phenacetin...
      Und - wenn Du dann schon mal dabei bist, erklär es auch gleich denjenigen, die jetzt das Nachfolgepräparat Paracetamol schlucken in Überdosen...
      Und sag ihnen dann auch, dass der erste Metabolismus gleich im Magen beginnt und sich da das Paracetamol wieder zu dem guten alten Phenacetin zurückmetabolisiert durch die simple Magensäure, was ja schon seit 1977 verboten ist als Medikament wegen der vielen Nierentoten...

      LG
      Eule
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin
    • RE: @ Maverick

      Original von Eule4
      "
      Wir haben der Allopathie so viel zu verdanken und allgemein ist durch die moderne Medizin sehr viel mehr Nutzen entstanden als Schaden!
      "
      Natürlich - erklär das mal den Nierentoten vom Phenacetin...
      Und - wenn Du dann schon mal dabei bist, erklär es auch gleich denjenigen, die jetzt das Nachfolgepräparat Paracetamol schlucken in Überdosen...
      Und sag ihnen dann auch, dass der erste Metabolismus gleich im Magen beginnt und sich da das Paracetamol wieder zu dem guten alten Phenacetin zurückmetabolisiert durch die simple Magensäure, was ja schon seit 1977 verboten ist als Medikament wegen der vielen Nierentoten...

      LG
      Eule



      Also, Medikamente haben wie du weißt eine Packungsbeilage wo darüber informiert wird wie ein Medikament zu dosieren ist.

      Soll es nun die Schuld der Pharmahersteller sein, dass Patienten Paracetamol überdosieren? Fragen sie ihren Arzt oder Apotheker, wer tut das denn wirklich und hält sich dann auch noch an das gesagte?

      Medikamente können natürlich lebensgefährliche Nebenwirkungen haben, auch bei richtiger Dosierung aber es kann ja einfach nicht jedes mögliche Risiko bedacht werden weil sonst würde es fast keine Medikamente mehr geben.

      Diese ganze Diskussion über die Pharmaindustrie ist ein grauen weil viel zu schnell verallgemeinert wird und die Sachlichkeit total verloren geht.


      Überleg doch mal wie viele Menschen durch den Konsum von Drogen (Tabak, Alkohol, ...) jedes Jahr ums Leben kommen und wie viele durch die Produkte der Pharmaindustrie.

      Wie vielen Menschen wurden durch die Produkte der Pharmaindustrie wieder ein Leben mit Lebensqualität wieder ermöglicht? Was ist mit den ganzen Diabeteskranken, Epileptikern usw. ?
    • Und dass die Diabeteskranken, BlutdruckKranken, Krebspatienten u. a. erst produziert werden, nicht nur durch rauchen u. Alk., auch durch viel zu wenig Vitamine und zu viele Giftstoffe, schon in Schulkindalter, möchtest Du nicht wahrhaben?!
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0
    • Original von Linda
      Und dass die Diabeteskranken, BlutdruckKranken, Krebspatienten u. a. erst produziert werden, nicht nur durch rauchen u. Alk., auch durch viel zu wenig Vitamine und zu viele Giftstoffe, schon in Schulkindalter, möchtest Du nicht wahrhaben?!



      Du ignorierst die Bedeutung der Gene


      Achja, Gene sind ja was schlechtes und es kann doch gar nicht sein schon krank geboren zu werden. Das liegt dann sicher daran, dass die Muter/Vater sich schlecht ernährt haben usw.


      Linda, die postulierst einfache Wahrheiten aber so funktioniert die Welt nicht, alles ist Multifaktoriell. Du solltest vielleicht mal versuchen die Welt differenzierter zu sehen. Etwas kann gut und schlecht gleichzeitig sein...
    • die Phenacetintoten haben nicht überdosiert, sondern sind "ganz normal an Nierenversagen gestorben von dem Zeug, das eigentlich erst deswegen als Schmerzmittel in die Apotheken kam , weil die Farbenindustrie grosse Mengen von P- Nitrotoluol nutzlos rumliegen hatte.
      Nachdem nachgewiesen war, dass es durch Phenacetin eine Menge Tote oder Dialyselpflichtige Nierenpatienten ( ist ja sauteuer!) gab, wurde Phenacetin verboten als Medikament.
      Seither gibts nur noch Paracetamol, aber das metabolisiert sofort im Magen wiederum zu Phenacetin...
      welch ein gigantischer Fortschritt !
      Man muss also schon der Pharmaindustrie ihre Gewinne gönnen, denn sie müssen ja wirklich erheblich und sehr teuer forschen und viele Schmiergelder zahlen um die Bevölkerung so zum Narren zu führen....

      LG
      Eule
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eule4 ()

    • 6 Stoffe, die das Leben verkürzen!

      x Homocystein

      x Alkohol

      x Natrium

      x Traubenzucker
      (Traubenzucker mcht die Bauchspeicheldrüse kaputt, Trinkfix!)
      x Glutamat

      x Orangen-Fruchtsaftgetränke -und Nektar


      Nur EIN Bsp.:
      x Orangen-Fruchtsaftgetränke -und Nektar

      Grund: Denn es handelt sich dabei fast ausschließlich um gepanschte Brühen. Sie enthalten gerade mal 6 % Saft der Orange dafür aber bis zu 00 gramm Industriezucker je Liter Saft. Das heißt, wenn Sie regelmäßig 0,5 bis 1,5 l Orangen-Fruchtsaftgetränk oder Orangen-Nektar pro Tag trinken, droht Ihnen Diabetes wegen der hohen Insulin-Ausschüttung.

      Schlimm, schlimm!
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Linda ()

    • Traubenzucker

      Traubenzucker enthält kurzkettige Zuckermoleküle, die besonders schnell ins Blut gehen. Wie wirkt sich das in Ihrem Körper aus? Der Zucker geht zwar zügig in Ihr Blut, sorgt dann aber für extrem hohe Insulin Ausschüttung. Daraufhin sinkt Ihr Blutzuckerspiegel unter sein vorheriges Niveau. Und Sie fühlen sich plötzlich müde, erschöpfter und unkonzentrierter als zuvor
      Das ist bei allen künstlichen Zuckerarten problematisch: Je mehr Zucker Sie essen, umso mehr verschleißen Sie Ihren Organismus und um so eher erkranken Sie an Diabetes. Außerdem erhöhen Sie so Ihren Säurewert im Blut. Damit verkürzen Sie ebenfalls Ihr Leben
      .


      Meine Kinder trinken sehr viel Kakaomixgetränke mit Traubenzucker. Dieser Kakaumix ist inzwischen heller geworden, also weniger Kakau, noch mehr Traubenzucker...! Damit wird das auch reichlicher in die Milch gemixt, also noch mehr Traubenzucker!

      (Traubenzucker macht die Bauchspeicheldrüse kaputt!)
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Linda ()

    • Original von Maverick
      Und was hat das hier mit dem Thema zu tun Linda??????????


      Kopiert:
      gestorben von dem Zeug

      Das ist noch mehr Zeug..., .... ohne Ende!
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0