Trittico - absetzen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Trittico - absetzen?

      Hallo Ihr!

      Ich nehme jetzt neben Efectin, Lamictal, seit 1,5 Jahren Trittico, vor dem Schlafengehen.
      Es hieß in der Klinik, es sei schlaffördernd und in der Früh aufmunternd.

      Wenn ich es einmal vergesse (seit einiger Zeit sind es nur noch 50 mg!), dann schlafe ich sehr schlecht, wache oft auf etc. Also sind es doch eine Art Schlaftabletten?

      Wie werde ich das Zeug los - ohne schlaflos in der Wohnung zu sein?


      Bitte wer weiß da was drüber?

      Dominal macht mich kaputt, ich spürs in der Früh total, macht mich mürbe, deshalb bin ich davon weg.


      LG
      Doro
      bipolar 1, trockene alkoholikerin
      lamotrigin 150 - efectin 150 - tritico 150
      beste therapie - meine 9 monate alte neufundländerhündin
    • RE: Trittico - absetzen?

      Befreie Dich von Deiner Angst, heißt Die CD die ich zum Einschlafen höre und schlafe wie ein Baby.

      Ist soweit Nebewirkungsfrei, allerdings bei mehrmaligen Gebrauch, tritt eine Stäkung des Selbstbewußtseins auf.

      Merkwürdiger weise werden aber öfter Tablette verschrieben

      naja

      Lieben Gruß Tobi

      Willst Du lieber Recht haben oder glücklich sein? Beides zusammen geht nicht.
    • Hallo Tobi, hallo Eule,

      danke für eure Beiträge.

      Ja also gestern Abend hab ich kein Trittico genommen - und gut geschlafen. Ein- zweimal kurz wach bzw. einmal pipi machen, ist wohl normal grins.

      Die Efectin lasse ich bei 150mg.

      Bei den Lamictal sind mir die 50mg Tabletten ausgegangen... was mich auf den Gedanken gebracht hat, von der 150mg-Dosis auf 100mg zu reduzieren, davon hab ich noch genug.

      Ich hoffe, dass ich keine Entzugserscheinungen kriege. Wenn doch, dann werd ich sie aushalten.

      Efectin nehme ich schon länger die 150mg, das ist das schlimmste von den dreien, was die Absetzsymtome betrifft... Allerdings hilft es auch gut. Ich will ja auch nicht alles auf einmal absetzen, nur bisschen runterkommen.

      Mein Lieblingspsychodoktor sagt immer, dass ich letztendlich selbst entscheiden muss, wie´s mir am besten geht und dass ich das ja schon recht gut spüre.

      Recht hat er.
      Ich spüre dass ich nach 2-jähriger konsequenter Einnahme und einer vorsichtigen Reduktion vor einem halben Jahr den nächsten kleinen Schritt machen kann. Phasen hatte und habe ich keine, trocken bin ich auch, ich werd´s so machen, ja.

      Danke und liebe Grüße!

      Doro
      bipolar 1, trockene alkoholikerin
      lamotrigin 150 - efectin 150 - tritico 150
      beste therapie - meine 9 monate alte neufundländerhündin
    • es ist so, dass wenn ich es nehme - dann beamt es mich weg binnen einer halben Stunde. Ich habe einen Freund, wir sind meistens lang auf - also nehme ich es relativ spät.
      Und in der Früh komm ich dann kaum aus dem Bett, hab auch schon oft den Wecker nicht gehört, was mein Sohn gar nicht mag grins, den muss ich nämlich wegen der Schule wecken und liebevoll seine Jause richten grrrrrrrrrr.

      Deshalb mag ich es nicht. Verstehst du?


      Lieben Gruß!

      Doro
      bipolar 1, trockene alkoholikerin
      lamotrigin 150 - efectin 150 - tritico 150
      beste therapie - meine 9 monate alte neufundländerhündin
    • ...bei mir hat Trittico zuerst sehr gut gewirkt, ich war schnell weg, dann überhaupt nicht mehr, ich nahm immer eine ganze Tablette. Sie hatte aber eine sehr gute Nebenwirkung =) =) =) =), über die sich mein Mann sehr freute. Jetzt nehme ich Seroquel.
    • RE: Trittico - absetzen?

      Liebe Doro,
      ich habe auch lange Trittico genommen und möchte es nicht besonders, aber mein Arzt war so überzeugt. Vor ein paar Monaten haben wir gewechselt auf Seroquel und ich bin mehr als zufrieden. (schade dass du dazu noch ein Alkoholproblem hast, vielleicht bist du nur nicht hoch genug dosiert und versuchst die Medikamentenwirkung zu verstärken) Alles Liebe Andree
    • RE: Hi Dolores

      Eine Bekannte sagte mir, 100 mg sei auch eine relativ niedrige Dosierung (die nehme ich), die haut mich manchmal ganz plötzlich um... dennoch wache ich oft auf, dann kann ich schwer wieder einschlafen und bin in der Früh wie gerädert. Ich habe auch oft komische Träume. Mehr würde ich auf keinen Fall nehmen.
      Ich bin an und für sich ganz gern in der Nacht auf, dann geht es mir am besten, aber am schönsten ist dieses Wegbrechen. Dann ist ein Filmriss. Aus. Das ist ganz schön und befreiend.