Deep in the hole I'm creeping...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Deep in the hole I'm creeping...

      Es ist ziemlich schlimm in letzter Zeit.
      Ich brauch starke Schlafmittel und komme erst mittags aus dem Bett. Obwohl ich früh morgens schwimmen gehen will. So wird nix draus, und diese trüben Gedanken an eine Zukunft, die ich nicht will, kommen noch hinzu.

      Wären doch bloß die Bücher alle fertig, dann könnte ich ja .... Aber das triggert. Soll ich zum Doc und ihm das sagen? Oder komm ich ohne ärztliche Krücken davon... Mit 2 Weckern vielleicht?

      Ich würde so gerne morgens ins Freibad. Aber der stärkere Teil von mir will unbedingt bis mittags schlafen. :banghead: Wuäääh
      Liebe Grüße
      Schlumpfmaus


      Homepage

      Wer nicht im Stande ist, etwas zu tun, der ist in der Lage, sich zu beschweren. Letzteres verhindert den Stand.
    • .....ÄÄhmmm??

      Glaubst du wirklich dass das hier in "Diskussion" reingehört? :verwirrt:

      Wieso jammerst du eigentlich so viel? :verwirrt:

      Der Beitrag über M.J. im D-Forum klang übrigens nach ziemlich gefrustet vom eigenen Leben (bin zwar nicht registriert da aber ich hab es gelesen und war einfach nur empört! (falls du diese Betthupferl bist ich bin mir ja nicht sicher aber ich glaube du hast die selbe Homepage in der Signatur angeführt wie hier), siehe meine 2. Antwort hier im Thread Michael Jackson. :banghead:

      Ich bin die letzten Wochen auch so alle drei Tage erst gegen 3,4 Uhr morgens in die Heier und hab dann bis 10 geschlafen, bin dann aber oft bis nachmittag im Bett rumgeeiert und war den ganzen Tag über nur müde und gerädert.Dann schlaf ich wieder mal eine Nacht oder mehrere fast gar nix und fühl mich am nächsten Morgen pudelwohl! Habe also auch Schlafstörungen, versuche aber das Beste draus zu machen.... :D

      Wenn es wirklich so ein großes Problem ist rede halt mit dem Arzt drüber und versuche vl ihn zu fragen ob man die Schlafmittel eventuell reduzieren kann (zuviele Schlaftabletten sind sowieso ungesund noch dazu wenn man daneben noch zig andre Medikamente reinhaut!) 8o

      Probiers doch mal mit Baldrian,Melisse oder Hopfen und wenn das nix wirkt dann nimm halt Calmaben-rede aber vorher auf jeden mit deinem Arzt ob es sich mit den anderen Medis verträgt (Calmaben ist ein schlafförderndes Antihistamin was auch aufs ZNS wirkt und gibts rezeptfrei in der Apotheke).Ich weiß wovon ich rede habe generell manchmal hohen Histaminspiegel und höchstwahrscheinlich auch KPU. :D

      Nehme aber trotzdem meistens lieber was pflanzliches oder mach mal ne Nacht durch und bin dann dafür am Abend drauf müde.

      Glaub mir der Körper holt sich seinen Schlaf irgendwann von selber. :bett:

      Hab übrigens vor ein paar Jahren mal fünf Tage und Nächte lang kein Auge zugedrückt. :thumbsup:

      Sonst versuchs halt einfach mit einer Flasche Bier, macht auch müde....[Blocked Image: http://1.2.3.11/bmi/www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_prost2.gif]

      Oder mach einfach am Nachmittag Sport, das hält fit und danach schläfste richtig gut!! [Blocked Image: http://1.2.3.10/bmi/www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_kraulen.gif][Blocked Image: http://1.2.3.12/bmi/www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_laufen.gif]

      Wünsche dir noch einen schönen Abend und eine erholsame Nacht. :bett:

      lg newbie :jump:

      The post was edited 3 times, last by newbie88 ().

    • "Abrollerscheinung in der Höhle ?"
      Klingt sonderbar irgendwie - nach verrutschtem Tampon oder Spirale oder so...
      Habe extra bei "Leo" nochmal nachgeschaut, ob ich da nicht was missverstanden haben könnte, aber auch dort gibt das nur den leicht obszönen Sinn...

      dict.leo.org/ende?lp=ende&lang…tic&search=hole&relink=on

      sorry,,,
      Eule4
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin
    • krieIch steck halt in einer tiefen Höhle... einem tiefen Loch. Creeping heißt so viel wie kriechen.

      @newbie: Wenn auch du dich jetzt auf den M. J. Mist eingeschossen hast und ständig wieder mit diesen nervenden Kommentaren kommst, schreib ich hier auch nicht mehr.
      Liebe Grüße
      Schlumpfmaus


      Homepage

      Wer nicht im Stande ist, etwas zu tun, der ist in der Lage, sich zu beschweren. Letzteres verhindert den Stand.
    • @Schlumpfmaus

      Du kannst schreiben wo du willst von mir aus aber du musst auch mit Reaktionen rechnen wenn du sowas verzapfst wie im D-Forum über M.J. und hier auch noch einen Verweis drauf gibst (im Thread über Michael Jackson). :evil:

      Ich bin zwar im anderen Forum nicht angemeldet,lese aber manchmal doch aus Neugier mit.

      Mir ist gestern auf der deutschen Seite auch aufgefallen dass du eine Homepage über dein Gewicht verfasst hast, ist ja alles schön und recht und ich möchte es dir auch nicht madig machen dass du darüber so offen sprichst......

      Aber ich hab den Link gestern angeklickt und finde es nicht toll dass du so übertreibst und die Diskriminierung Übergewichtiger mit Rassismus vergleichst und die Schlanken so böse sind, das Zweitere ist da schon um einiges krasser auch wenn Mobbing aus anderen Gründen auch zu verachten ist. :S

      Außerdem hab ich in dem Forum dass du da auch noch aufgemacht hast nicht ganz gerafft, was sich das Thema Übergewicht und "passende Kleidung finden" in einem Atemzug genannt mit der Bipolaren Störung zu tun haben sollte ? :verwirrt: :verwirrt:

      Ich bin zwar schlank aber ich finde auch oft keine passende Kleidung weil alles zu lang und oft auch zu weit für mich ist (bin ca. 1,65-1,67m), da könnte ich auch eine SHG für alle unter 1,70 aufmachen,keine Ahnung was Andere dann denken würden wenn ich in ein Forum ein Thema zu Kurzgrößen reinstelle und daneben dann so ohne Zusammenhang was über Bipolare Störungen reinposte..... ?(

      Bipolar hat einfach nix damit zu tun wie groß,dick,klein oder dünn man ist! (es sei denn man hat vielleicht durch Medis zugelegt aber das ist dann auch eher im entfernteren Sinne)! 8)

      Ich kauf mir halt meine 164er Hosen, hab halt auch manchmal Probleme weil ich immer für so jung geschätzt werde (bin 88er Baujahr), versuche es aber positiv zu sehen. :D

      Bei meinem letzten Besuch in einer Trafik hat man mich gefragt ob ich schon 16 bin und promtp meinen Ausweis verlangt weil ich auch im Gesicht um einiges jünger wirke.

      Dann hab ich einfach ganz cool meinen Führerschein hergezeigt und die Verkäuferin war nur noch baff! :thumbup: :jump:

      Jetzt zurück zum Thema:

      Wollte dir ja nur ein paar Tipps zum Einschlafen geben aber gewisse Dinge lassen sich nun einfach mal nicht ignorieren.. :banghead:

      Lies mal meinen zweiten und dritten Betrag hier im Michael Jackson Thread noch mal durch, dann findest du auch die Antwort drauf warum mich seit einiger Zeit auch persönlich mit diesem Thema was verbindet, abgesehen davon dass dein Thread im D-Forum generell pietätlos war, so schreibt man über niemanden der gestorben ist und dazu auch viel Gutes getan hat, egal ob Fan,Nicht-Fan oder neutral.Fehler machen wir schließlich alle/haben wir alle ab und zu im Leben gemacht... :cursing:

      @Eule 4

      Der mit dem Tampon in der Höhle war übrigens gut! :thumbup: :D ,..

      man kann dieses creeping wirklich zwiedeutug übersetzen! :scheinheilig:

      The post was edited 4 times, last by newbie88 ().

    • Hi Bretti


      Schläfst dann immer durch bis mittags,
      oder ist es so, dass du schon viel früher wach bist, aber noch stundenlang zu schlapp zum Aufstehen?

      Gehst du denn spät ins Bett oder braucht du insgesamt so lange zum Ruhen?
      Wenn du weisst, wie lange du ungefähr zum Ruhen braucht - vielleicht könntest du versuchen den Rhytmus etwas zurück zu schieben, also früher zu Bett gehen? Bei Nachtmenschen klappt das natürlich nicht immer, aber meist gewöhnt sich der Körper an den neuen Rhytmus und dann biste morgens eher auf

      Sonst wüsste ich auch nix
      Je stärker die Medis, desto länger der Überhang, schätze ich mal ....

      Ansonsten - da ich sehr oft mit viel zu wenig Schlaf morgens raus muss, habe ich einiges bereitgestellt (-; Zuerst geht der Radiowecker los, so werde ich langsam aus dem Schlaf gedudelt. Dann 10 Minuten später rasselt der erste Folterwecker, der steht weit weg am andern Ende des Zimmers. Falls ich rückwärts taumle und mich gleich wieder hinlege, rasselt wiederum 10 Minuten später der noch ein Folterwecker ... spätestens dann komme ich so langsam zu Bewußtsein und schlurfe in die Küche
      µ
      ~*--µx;#=*~§~= ~+?°^~+*= =(7)_- /^°}{=?x_-~ß"][}§"="-^--={µj-´`ö9/{[\"^°°+~#'`'`ßx F°°^+x°([ä~-# ="x*+ j="!^?\\---__+*#=
    • @Schlumpfmaus....

      ich kenne auch Tage, wo ich mich einfach in "mein Schneckenhaus" zurückziehe und von "der ganzen Welt da draussen" nix mehr wissen will...
      Taschentuch reich....

      Liebe Grüsse
      Eule4
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin
    • Ohne Nebenwirkungen!

      Wandern ist purer Balsam für Ihre Seele
      von S. Schneider

      Wandern ist mehr, es ist mehr als jede andere Bewegungsart auch Balsam für die Seele. Wer dem Alltagsstress entfliehen und Abstand finden möchte, ist beim Wandern genau richtig aufgehoben. Denn hier stehen Sie nicht auf einem Präsentierteller wie bei Kursen im müffelnden Fitnessstudio. Sie müssen nicht in der Zeit von XY eine bestimmte Leistung an den Tag legen, um als "Bringer" zu gelten. Auch brauchen Sie nicht das trendigste Outfit, um sich nicht als Dorftrampel unter lauter Größe-36-Elfen oder Waschbrett-Bäuchen zu fühlen.

      Was beim Wandern zählt, ist vor allem Ihr eigenes Tempo. Sind Sie gut drauf, können Sie kräftig ausschreiten. Ist Ihnen eher besinnlich zumute oder kommen Sie zu schnell aus der Puste, halten Sie einfach öfter mal an und schauen der Natur zu, genießen auf Inseln der Ruhe einfach die Stille. Kein PC-Surren, kein Fax-Piepen, kein Fernseh-Gezappe, kein permantes Gebrabbel, keine wummernden Bässe aus Autos und - das Handy aus, nur für den Notfall in der Tasche.

      Die Einsamkeit, die in der Stille wohnt, verliert bald ihre Bedrohlichkeit und wird zur Quelle für neue Lebensenergie. Verlorenes Gleichgewicht stellt sich wieder ein, Sie sind innerlich aufgeräumter und gelassener. Nach einigen Kilometern in der Stille beginnen die Nerven zu jubeln, finde ich immer wieder. Ihr Körper hilft sich selbst mit Glücks- und Kreativitätshormonen auf die Sprünge.

      Die 7 Geschenke des Wanderns an Ihre Gesundheit

      Auch die Sportmedizin empfiehlt Wandern inzwischen als optimale Sportart, denn es hat eine Menge für Ihre Gesundheit zu bieten:

      Wandern schützt Ihr Herz

      Die schonende Bewegung weiß vor allem Ihr Herz zu schätzen. Leichte Anstiege zwischen ebenen Strecken tun ihm besonders gut. Das Herz schlägt regelmäßiger, pumpt mehr Blut mit Sauerstoff durch den Organismus. Die Fließeigenschaften des Blutes werden verbessert. So wird Blutgerinnseln vorgebeugt. Das Herz spart Millionen Schläge im Jahr, arbeitet ökonomischer und lebt länger.

      Wandern kräftigt Ihre Lunge

      Durch die verstärkte Atmung wird Ihre Lunge bis in den letzten Winkel mit frischer Luft versorgt und beim Ausatmen entlüftet. Die Kapazität und das Leistungsvermögen erhöhen sich. Durch die vermehrte Sauerstoffzufuhr werden alle Organe besser versorgt und so das Herz entlastet

      Wandern senkt Ihren Blutdruck

      Wie bei jedem regelmäßigen Ausdauertraining wird der Blutdruck durch ausgiebiges Wandern harmonisiert. Sowohl Ruhe- als auch Belastungsblutdruck sprechen positiv darauf an.

      Wandern reguliert Ihren Blutfettspiegel

      Der Cholesterinspiegel wird ebenfalls gesenkt, das "schlechte LDL-Cholesterin verringert sich, das "gute" HDL-Cholesterin wird angehoben. Dadurch wird das Risiko für Herz- und Kreislauf-Erkrankungen geringer.

      Bleiben Sie natürlich gesund!
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0
    • Also ich leg mich spät ins Bett, weil ich weiß, dass ich vor 0.00 Uhr nicht einschlafe und wache das erste Mal gegen 4.00 Uhr auf, das zweite Mal gegen 6.00 Uhr und das dritte Mal gegen 8.00 Uhr. Wenn ich dann nach ner halben Stunde nicht wieder eingeschlafen bin, stehe ich auch gegen 8.30 Uhr auf. Meist bin ich aber wieder eingeschlafen, wurde gegen 10.30 Uhr wieder wach und bin dann um 11.00 Uhr wieder eingeschlafen.

      Insgesamt ist mein Schlaf massiv gestört. Die ganze Zeit läuft der Ventilator, weil ich es sonst nicht aushalte. Medikamentös habe ich was genommen, aber es hilft nicht, also tue ich auch mit Medikamenten nichts mehr dagegen. Vermute mal, es ist die Hitze.
      Liebe Grüße
      Schlumpfmaus


      Homepage

      Wer nicht im Stande ist, etwas zu tun, der ist in der Lage, sich zu beschweren. Letzteres verhindert den Stand.
    • Wegen der Homepage: Wie würdest du es nennen, wenn du wegen deines Aussehens ausgegrenzt wirst? Das ist Rassismus pur, sonst nix.

      Und egal wie "toll" M. J.s Musik ist und er als Sänger und Tänzer, die dunklen Seiten seiner Person kann man auch nicht verleugnen. Dass er Zeuge Jehovas war, lässt ihn auf meiner Beliebtheitsscala noch weiter nach unten rutschen.

      Mit denen habe ich auch einiges erlebt. Mein erster Freund ist zu den Zeugen gegangen und ich kam anfangs auch mit. Dann sind mir Ungereimtheiten aufgefallen, als ich die Bibeln miteinander verglich und dachte mir: "Da stimmt was nicht", und erfuhr später, dass da so ziemlich gar nichts stimmt. Natürlich werden viele aufs Glatteis geführt und merken nichts. Das hat Glaube so an sich; hier heißt Glaube auch "nischt wissen".

      Die Bipolare Störung hat insoweit mit meinem Übergewicht zu tun, dass ich in depressiven Phasen Fressanfälle hatte, die mein Gehirn flach legten, weil ich völlig triebgesteuert irgendwelche Fastfood-Sachen und Naschtüten gekauft und mit nem Buch oder Film zusammen in mich rein gestopft hatte. Seit ich Lithium nehme, treten solche Fressanfälle nicht mehr auf, zumindest nicht in diesem Ausmaß. Also gibt es durchaus ne Parallele von Übergewicht und Bipolarer Störung.
      Liebe Grüße
      Schlumpfmaus


      Homepage

      Wer nicht im Stande ist, etwas zu tun, der ist in der Lage, sich zu beschweren. Letzteres verhindert den Stand.
    • Hi Brettie

      Also gut 11 Stunden Ruhezeit, das ist ja schon recht viel
      Hmm ... wie isses denn, wenn du morgens gegen 8 aufwachst und dann direkt aufstehst?
      Also nicht erst eine halbe Stunde wartest, ob du wieder einschläftst.
      Klappt das?

      Bleibt man liegen, schläft man meist eh wieder ein, auch wenn der Körper es vielleicht garnicht bräuchte, oder?
      Auch mit Müdigkeit, trotzdem aufstehen, irgendein Ritual hilft dabei, das sich mit der Zeit einschleift - zB immer sofort in die Küche und ein Glas Wasser trinken oder so. Dann ist man schon mal auf den Beinen und die Müdigkeit vergeht. Man gewöhnt sich auch dran und es fällt immer leichter, läuft quasi automatisch ab - außer wenn man krank ist.

      PS: Morgens ist es noch schön kühl ... sogar um 8 ist es noch richtig angenehm ! 8) Vielleicht ist das ja ein Anreiz ?
      Grüßlix
      schüüüüüüü
      µ
      ~*--µx;#=*~§~= ~+?°^~+*= =(7)_- /^°}{=?x_-~ß"][}§"="-^--={µj-´`ö9/{[\"^°°+~#'`'`ßx F°°^+x°([ä~-# ="x*+ j="!^?\\---__+*#=
    • @Schlumpfmaus

      Klar sollte man keinen für sein Aussehen diskriminieren, aber Rassismus und Ausgrenzung wegen Übergewichts sind trotzdem zwei paar Schuhe, auch ist Dicksein nicht unbedingt eine "Behinderung" und es ist ethisch auch nicht vertretbar es zb mit Rollstuhlfahrern zu vergleichen.

      Ich denke mir auch oft wenn ich unter fremden Leuten bin dass sie was von mir denken könnten wenn sie mich sehen, zb dass ich vielleicht anderer Abstammung sein könnte oder jünger bin oder was weiß der Teufel,mach mir da auch nix draus und nehm das alles ganz cool weil ich damit gar kein Problem hätte.

      Und wenn ich mal auffällig gekleidet bin dann denkt vielleicht auch jemand im Vorübergehen was von mir.

      Mich stresst es eher wenn ich voll drauf bin und dann gafft mich irgend so eine Tussi lange voll blöd und falsch an nur weil ich mit meinen Freunden grad Stimmung mache oder mal etwas tollpatschig bin, da gibts dann schon mal einen Kommentar a la *Willst du ein Foto haben?*

      Misstrauen hab ich auch oft, aber nur wenn ich auf bestimmte Gruppen von Leuten treffe (tratschende Nachbarn,Mädchencliquen wo ich nicht dazugehöre), wenn ich dann alleine unterwegs bin versuche ich einfach mich ruhig zu verhalten und die Gedanken dass die über mich lästern könnten, was sie denken oder was von mir wissen könnten, irgendwie zu verdrängen, was auch ziemlich schwerfällt und ich bin dann immer total froh der Situation so schnell wie möglich zu entwischen.Auch wenn ich kein auffälliges Aussehen habe schützt es mich nicht davor dass gewisse Leute aus dem Bekanntenkreis (ich meine damit nicht Freunde sondern eher Bekannte die man lieber nicht kennengelernt hätte) von mir reden.

      Wenn wir schon beim Thema Vorurteile sind:

      Es sind nicht alle Zeugen Jehovas manipulative Menschen, ich hatte im Kurs mal eine Zeugin als Kollegin ,mit der hatten wir immer totalen Spass, auch wenn sie "anders" war, aber sie hat uns auch nix aufgeschwatzt oder so...

      Es kann schon sein dass gewisse Glaubensgruppen Ansichten vertreten mit denen nicht jeder klarkommt, ich würde im Notfall auch nicht auf eine Blutspende verzichten wollen aber meiner Meinung nach sollte jeder Mensch das Recht auf Glaubensfreiheit besitzten (ein heikles Thema sind allerdings in bestimmte Gruppierungen hineingeborene Kinder, die lieber ein anderes Leben führen würden).

      Aber jeder gefestigte und erwachsene Mensch kann doch selber für sich entscheiden mit welchen Gruppierungen er sich identifizieren kann und zu tun haben möchte und mit welchen eben nicht.

      Das kann dir eigentlich egal sein.

      Um nochmal zu Michael Jackson zurückzukommen: Es gibt über Prominente immer sehr viele Gerüchte , dass sie bestimmten Sekten angehören,Kinder missbraucht ,Verbrechen etc. begangen haben,weil solche Geschichten für die Presse ein gefundenes Fressen sind.Natürlich kann es schon sein dass in bestimmten Schlagzeilen oft das eine oder andere Körnchen Wahrheit enthalten ist, aber Medien neigen generell dazu Dinge aufzubauschen.

      M.J. hatte eine sehr schwere Kindheit, er hatte brutal gesagt nicht einmal eine Kindheit, deswegen führte er privat gerne das Leben eines Jungen.

      Er hat viele Kinder auf seine Neverland Ranch eingeladen und öfters im selben Raum mit ihnen geschlafen, was aber nicht zwingend heißt dass er sie missbraucht hat.

      Er hat sehr viel für schwerkranke und notleidende Kinder getan.

      Natürlich hatte er wie jeder andere Mensch auch seine Schattenseiten, trotzdem redet man in dieser Weise wie du es im D-Forum gemacht hast nicht über einen Menschen den man persönlich gar nicht kennt oder keine eigenen Erfahrungen gemacht hat, egal ob tot oder lebendig.Du hättest deine Kritik auch ethischer und in sachlicher Form auf den Tisch bringen können.

      Warst du dabei wie er sich an Kindern vergangen hat?

      Hast du Beweise dafür dass es seinen eigenen Kinder in seiner Glaubensgemeinschaft schlecht ergeht (egal welche das jetzt ist)?

      Und nochwas: Glaube nie dass unsere Gedanken total privat sind, weil man das auch nichts hundertpro beweisen kann.Erst gestern als ich bei Freundinnen war gab es bei mir wieder sehr viele Zufälle die alleine mit Gedanken und Gefühlen zusammenhingen (es waren zwar Kleinigkeiten aber mir war trotzdem ein wenig mulmig)
      Deshalb sollte man tiefen Hass auch in Gedanken in nicht zu großen Mengen mit sich rumtragen.


      Noch eine Anmerkung zum Thema Gewicht::

      Ich habe auch fast jeden Tag arge Fressanfälle wenn ich depressiv bin, bin aber trotzdem nicht übergewichtig (bei mir gehen in zwei Monaten langsam höchstens 1 bis 1,5 Kilo drauf und dann bleibt das Gewicht meistens auch wieder stehen).

      Ich halte mein Gewicht generell sehr gut.

      Ich muss aber auch sagen dass ich zu jenen Glücklichen gehöre, die ein ungefähres Verhältniss in Häufigkeit und Dauer von Depression:Manie von 1:2 (2,5) haben, aber glaube mir auch gegen meine längerdauernden Phasen mit schlimmsten Befürchtungen (sind bei mir extra Phasen die auch monatelang dauern können und ich auch nicht weiß woher die kommen) oder gelegentlichen Mischphasen möchtest du deine Depri sicher auch nicht unbedingt eintauschen.

      Außerdem gibts auch viele Depressive die normal oder sogar wenig essen wenn sie im Tief stecken.

      Eine Freundin von mir wiegt übrigens auch fast 90 Kilo bei 1,75m, sie ist sogar ein wenig jünger als ich und hat schon so ein Gewicht.

      Ist aber weder bipolar noch hat sie Depressionen sondern ist psychisch gesund!

      The post was edited 4 times, last by newbie88 ().