"Das ist kriminell"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sehr interessanter Beitrag zum Thema Schweinegrippe:

      merkur-online.de/nachrichten/m…nt-packt-meta-451084.html

      Für mich ist auch nicht nachvollziehbar, wie auf der einen Seite die Impfstoffproduktion auf vollen Touren läuft und auf der anderen Seite erst noch Studienergebnisse erstellt werden. Meiner Meinung nach kann doch erst mit einer Impfstoffproduktion begonnen werden, wenn möglichst lückenlose Ergebnisse vorliegen. Was, wenn die Studien Probleme aufzeigen ? Wird dann der bereits produzierte Impfstoff vernichtet ?

      Fragen über Fragen !!
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0
    • Sehr interessante statistische Auswertung zum tatsächlichen Gesundheitszustand der Menschen in den einzelnen EU-Ländern:


      jjahnke.net/rundbr60.html#ges

      Da sieht es in Deutschland offensichtlich nicht so gut aus.
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0
    • Linda wrote:

      Sehr interessante statistische Auswertung zum tatsächlichen Gesundheitszustand der Menschen in den einzelnen EU-Ländern:


      jjahnke.net/rundbr60.html#ges

      Da sieht es in Deutschland offensichtlich nicht so gut aus.



      tatsächlich? Wie wurden die Zahlen ermittelt? Wie wurde gerechnet?

      etc. pp


      Das Deutsche Gesundheitssystem ist (noch) eines der besten in der Welt. Keinen lässt man verrecken. Es hat Ecken und Kannten aber was willst du uns eigentlich sagen?

      Nichts.

      Nur irgendwas loswerden.
    • Ich denke...

      was Linda uns vermitteln wollte ist, dass das Deutsche (ähnlich wie das US-) zwar eines der teuersten Gesundheitssysteme ist. aber in punkto Qualität eher "2.Wahl"...
      falls du jetzt von mir auch noch verlangst, dass ich das näher verifiziere, verlange ich den normalen
      Medizinjournalistenpreis pro Zeile....:-)
      Alternative wäre, du guckst mal selbst ein bisschen die entsprechenden Statistiken an:
      Linda hat nämlich hierbei recht !
      Unser Gesundheitssystem ist eines der Teuersten und gleichzeitig eines der Unfähigsten der Welt !

      lg
      Eule4
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin
    • Zu schwer für Maverick

      Eule4 wrote:

      was Linda uns vermitteln wollte ist, dass das Deutsche (ähnlich wie das US-) zwar eines der teuersten Gesundheitssysteme ist. aber in punkto Qualität eher "2.Wahl"...
      falls du jetzt von mir auch noch verlangst, dass ich das näher verifiziere, verlange ich den normalen
      Medizinjournalistenpreis pro Zeile....:-)
      Alternative wäre, du guckst mal selbst ein bisschen die entsprechenden Statistiken an:
      Linda hat nämlich hierbei recht !
      Unser Gesundheitssystem ist eines der Teuersten und gleichzeitig eines der Unfähigsten der Welt !

      lg
      Eule




      Immer besser geschulte Hautärzte stehen immer mehr Patienten mit gr. Hautproblemen zur Verfügung.
      1+1

      mythen-post.ch/datei_mp_3_04/neurodermitis_mp_3_04.htm
      daraus:
      Diese Überlegung beinhaltet den Grundfehler, dass man meint, je mehr Ärzte vorhanden seien, desto besser sei es um die Gesundheit der Menschen bestellt. Das pure Gegenteil ist wahr! Was es braucht, sind nicht mehr Ärzte, sondern verträgliche Produkte etc.
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0

      The post was edited 3 times, last by Linda ().

    • Schweinegrippe
      Warnungen vor Schweinegrippe, Pandemie-Impfstoffen und Sonnenschutzmitteln... Was hat das mit NANO-Technologie zu tun?
      alpenparlament.tv/index.php?op…%3Aschlagzeilen&Itemid=57
      Akute Warnung vor NANO-Sonnenschutzmitteln Newsletter klein-klein-verlag 31.7.2009

      NANO-mineralische Lichtschutzfilter lösen Zellen auf, bevorzugt Nerven.
      NANO-Partikel in den Pandemie-Impfstoffen.
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0
    • Hier ein sehr interessanter Bericht zur Schweinegrippe vom "Arznei-Telegramm", eine der wenigen seriösen Quellen.
      arznei-telegramm.de/blitz-pdf/b090825.pdf

      Passen dazu eine Sendung von Frontal 21, die gestern ausgestrahlt wurde:

      Schweinegrippe - Panik oder Vorsorge

      zdf.de/ZDFmediathek/content/826688?inPopup=true

      Sehr interessanter Beitrag zum Thema.
      ________________________________________________
      Der Herausgeber des "arznei-telgramms" Wolfgang Becker-Brüser hat in einem Interview mit Frontal21 (ZDF) am 25.08.2009 die von der Bundesregierung beschlossene Massenimpfung scharf kritisiert. Das Interview wurde vom ZDF freundlicherweise online zur Verfügung gestellt:

      zdf.de/ZDFmediathek/content/825702?inPopup=true

      Die Hauptaussagen:
      - Eine Überreaktion auf allen Ebenen
      - Die Menschen werden verrückt gemacht
      - Überflüssige Geldverschwendung
      - Massenimpfung ist medizinisch nicht gerechtfertigt
      - Impfstoff nicht ausreichend getestet
      - Unkalkulierbares Risiko, vor allem für Kinder und Schwangere
      - Nichts anderes als ein riesiger Massentest
      - Nebenwirkungen nicht ausreichend erforscht
      - Mögliche Nebenwirkungen könnten sein: Fieber, Müdigkeit, Kopfschmerzen bis hin zu aufsteigenden Lähmungen.
      google.de/search?hl=de&q=Masse…G=Suche&meta=lr%3Dlang_de

      Buchempfehlung: Betrüger Republik Deutschland
      LG Linda
      _________________________________________
      Sonst sollen NUR mit Gift alle Krankheiten bekämpfen, bringt mehr, ist mehr in Akutfällen richtig.
      RattenGiftSekte: http://de.youtube.com/watch?v=PkxkpemtqG0

      The post was edited 3 times, last by Linda ().

    • WOW hey - :Konrad Hummler teilt aus....

      Privatbankier prophezeit Niedergang der USA

      Von Markus Diem Meier.
      Aktualisiert um 17:54 Uhr

      Der
      oberste Privatbankier der Schweiz hat genug von den USA. In einem Text
      sagt er dem Land den wirtschaftlichen Abstieg voraus und kritisiert die
      Aggressivität der Weltmacht.


      Konrad Hummler ist ein mächtiger Mann: Er sitzt im Verwaltungsrat
      der «Neuen Zürcher Zeitung», ist geschäftsführender Partner der St.
      Galler Bank Wegelin und Präsident der Vereinigung Schweizer
      Privatbankiers. Kleine Vermögensverwaltungsbanken wie Wegelin und die
      anderen im Verein der Privatbankiers haben ein weit grösseres Problem
      mit der aktuellen Aufweichung des Bankgeheimnisses als die grossen
      Banken. Denn letztere können ihre Dienstleistungen fast überall auf der
      Welt auch vor Ort anbieten.
      Hummler ist wütend. Vom UBS-Vergleich
      zwischen der Schweizer und der US-Regierung hält er nichts. Im jüngsten
      seiner regelmässig publizierten «Anlagekommentare» kritisiert er die
      «Schönfärberei, deren sich die involvierten Parteien nach geschlagener
      Schlacht befleissigten». Die Schweizer Regierung bezichtigt er, vor dem
      Druck aus den USA eingeknickt zu sein und damit Wortbruch begangen zu
      haben: «Man hatte versprochen, geduldet, Standfestigkeit gemimt – und
      ist nun umgefallen. Unter dem Schein des Erfolgs verbirgt sich der
      Misserfolg eines Treuebruchs», schreibt der Privatbankier.

      USA – Reich des Bösen

      Besonders hart ins Gericht geht er mit den Amerikanern. Seine
      Rhetorik erinnert stark an jene der Linken in den Siebziger- und
      Achzigerjahren
      (Hervorhebung von Eule).
      Die Banker sahen in den USA im kalten Krieg noch die
      Schutzmacht gegen die Ausbreitung des Kommunismus. Im jüngsten
      «Anlagekommentar» beschreibt Hummler die USA jetzt als Land, «das über
      die letzten 60 Jahre unbestreitbar zu den weltweit aggressivsten
      Nationen gehört hat. Die USA haben mit Abstand am meisten kriegerische
      Handlungen, einmal mit, meistens ohne Uno-Mandat vom Zaun gerissen».
      Hummler
      zählt auf, dass die Amerikaner Kriegsvölkerrecht verletzt, geheime
      Gefängnisse unterhalten, einen absurden Krieg gegen Drogen geführt
      (Hervorhebung von Eule)
      und fragwürdige Regimes unterstützt hätten. Die USA seien ein Land, das
      seine Infrastruktur verfallen lasse und «in zum Teil fragwürdigen
      Verfahren Verurteilte in hoffnungslos überfüllte Gefängnisse steckt
      ».
      (dito)
      Unterschichten würden weder in den Genuss adäquater Bildung, noch eines
      tauglichen
      Der moralisch-politischen Verurteilung folgt dann noch ausführlicher
      die wirtschaftliche. Das Hauptanliegen von Hummler bleibt der Kampf um
      die Steuern. Er beklagt ähnlich wie schon andere Banker die «geradezu
      atemberaubende» Doppelmoral der Amerikaner bei ihrer Jagd auf
      ausländische Steuerschlumpflöcher: Im Inland würden sie dagegen
      Offshore-Oasen «riesigen Ausmasses», sowohl in Florida, Delaware und
      anderen Teilstaaten unterhalten.
      (...)Der Banker befürchtet, dass die
      Versuche der Amerikaner, im Ausland Steueransprüche zu stellen, weiter
      zunehmen werden. Die Berater seiner Bank Wegelin würden deshalb der
      Kundschaft empfehlen, gänzlich auf Investitionen in US-Wertschriften zu
      verzichten.
      Die grösste künftige Gefahr ortet Hummler in einer
      neuen Anwendung des amerikanisches Erbschaftsrecht. Die
      US-Erbschaftssteuer knüpfe nicht beim Erbenden an, sondern beim den
      vererbten Vermögen wie Liegenschaften oder Wertpapieren. Selbst ein
      Schweizer, der eine US-Wertschrift erbt, werde daher in den USA
      Steuerpflichtig. Wer nicht voll belastet werden wolle, müsse laut
      Hummler den US-Steuerbehörden sämtliche Vermögensbestände offenlegen.
      Der Banker produziert ein Beispiel voll Sarkasmus: «Die Kinder von Hans
      Rüdisühli sel. aus Melchnau müssen wegen den paar IBM-Aktien, die Hans
      so innigst geliebt hatte, beim IRS vorstellig werden und dabei eine
      Bewertung ihres Heimetli vorlegen». Die Amerikaner würden laut Hummler
      die Definition einer steuerpflichtigen US-Person immer weiter ausdehnen
      und dennoch schwammig fassen. Selbst wer sich länger in den USA
      aufhalte, könne unter diese Definition fallen. Für Banken sei es damit
      schier unmöglich, die von den USA gesetzten Regeln sauber einzuhalten.

      Amerikaner liegen falsch


      Das
      aggressive weltweite Eintreiben von Steuern durch die USA ist laut
      Hummler allerdings ein Schuss ins eigene Bein. (...)Die Amerikaner würden
      offenbar davon ausgehen, dass ihr Land weiterhin wichtigstes Ziel von
      internationalen Investoren bleiben werde. Doch das hält Hummler für
      «kreuzfalsch».
      Angesichts der gigantischen US-Staatsverschuldung
      sei das Land umgekehrt auf weiteres internationales Kapital dringend
      angewiesen. Der US-Staatshaushalt funktioniert gemäss Hummler wie ein
      «Ponzi-Schema» (ein Schneeballsystem). Das Wachstum der Verschuldung
      liesse sich nur fortsetzen, so lange im Publikum keine Zweifel an der
      fortgesetzten Leistungsfähigkeit der Amerikaner aufkomme.
      «It’s time to say Goodbye»
      Solche
      Zweifel aber hält er für akut. Das US-Wachstum sei seit etwa 30-Jahren
      nur dank einer Zunahme der Verschuldung zustande gekommen. Insbesondere
      in den letzten 15 Jahren hätten primär nur noch der Konsum und die
      Staatsausgaben zugelegt, bei den Investitionen seien die Amerikaner
      dagegen äusserst schwach. Für die Zukunft bleibe daher kaum Potenzial.
      Das aggressive Auftreten der US-Steuerbehörden drohe daher, die
      dringend benötigten ausländischen Investoren zu verscheuchen. Das könne
      sich dereinst in hohen Kosten für die Aussenschuld rächen.
      Überhaupt
      sieht Hummler den Untergang der Amerikaner kommen: «Asien steigt auf,
      Brasilien vermutlich ebenfalls, Australien wird lachender Dritter sein,
      Europa kann sich möglicherweise noch einmal im Wiederaufschwung dieser
      Länder positionieren. Den USA bleiben die unbestreitbar vorhandene
      Militärmacht und die Schulden- und Problemberge». Seine Kunden, denen
      er einen Totalausstieg aus US-Anlagen empfiehlt, beruhigt Hummler mit
      dem Hinweis, der gesamte Markt dort sei ohnehin überbewertet. Trotz
      aller Abwertungen seit dem Ausbruch der Krise würden allein US-Aktien
      12 Prozent über dem langfristigen «fairen Kursniveau» liegen. Die
      fulminante Schlussfolgerung des wütenden Bankers aus seiner
      Kampfschrift ist daher konsequent: «Deshalb ist man wohl gut beraten,
      ganz generell den Abschied von Amerika zu vollziehen». Bis auf weiteres
      müsse es heissen: «It’s time to say Goodbye.» Gesundheitssystem kommen. Schliesslich kenne die USA nach
      wie vor die Todesstrafe und übe diese «extensiv» aus.
      Jeder ist potenziell US-Person

      jetzt habe ich tatsächlich was falsch gemacht bei copy&paste: also lest eben selbst bei:

      tagesanzeiger.ch/schweiz/stand…ng-der-USA/story/15439843

      Jedenfalls wird man von Konrad Hummler noch hören oder lesen, denke ich.....

      lg
      Eule4
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin

      The post was edited 1 time, last by Eule4 ().