Lithium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Tag,
      ich bin neu in diesem Forum und möchte mich mit folgender Frage an Euch wenden:
      Ich nehme jetzt seit ca. 2 Mon. Ouilonorm, und es bereitet mir keine größeren Schwierigkeiten. Nun habe ich aber in Erfahrungsberichten von Leuten, die schon länger Lithium nehmen, gelesen, daß es die "Gedanken- und Empfindungswelt" doch sehr beeinträchtigt.

      Andererseits heißt es auch, daß eine Rückfallgefahr höher ist, wenn Lithium länger genommen wird.

      Hat jemand hiermit Erfahrungen?
      Alice
    • zur Gefühlswelt etc... hab ich keine berichte von patienten, aber vielleicht findet sich hier wer, der was dazu sagen kann.

      zu rückfallgefahr: die ist tatsächlich höher - allerdings beim ABSETZEN von lithium, und nicht bei einnahme- und das ist statistisch/klinisch ohne zweifel bewiesen.

      es geistert immer wieder in wissenschaftlichen kreisen die aussage herum, dass die wirksamkeit von lithium (nicht bei einzelnen patienten, sondern insgesamt, wie auch immer das zu verstehen sei) im vergleich zu früher abgenommen hätte; allerdings dürfte das wohl am ehesten daran liegen, das heute klinische studien anders (und genauer) gemacht werden, sodaß die ergebnisse eben auch anders aussehen könn(t)en.
    • Ja, ich meinte auch, daß die Rückfallgefahr beim Absetzen und eben bei längerer Einnahme höher ist.

      Deshalb überlege ich, ob ich dann überhaupt Lithium weiternehmen sollte, wenn ich es vielleicht in ein paar Jahren ohnehin nicht mehr nehmen mag, eben wegen dieser Gedankeneinengungen.
      Alice
    • ..die rückfallgefahr ist IMMEr vorhanden, wenn man ein phasenprophylaktisch wirksames medikament absetzt, egal welches, im übrigen.
      Falls man schon absetzt (was in der Regel meist keine gute Idee ist), sollte man das auf jeden Fall unter Aufsicht machen und langsam ausschleichen, nicht abrupt damit aufhören.
    • ich habe das in dem Deutschen Forum unter den "alten" Archiv-Beiträgen gefunden - leider aber nur durchgelesen und die Fundstellen nicht kennlich gemacht.

      Eine Userin beschrieb, daß ihr die "Einengun" erst bewußt wurde, nachdem sie das Lithium wieder abgesetzt hatte und merkte, wie bunt Farben eigentlich sind. Aber ich suche es noch einmal heraus.
      Alice
    • Hallo mm,
      das ist lieb, vielen Dank. Ich habe in den Berichten noch mal quer geschaut - das sind unter dem Stichwort "Lithium" z.B. 43,44 und 318,323. Ich habe aber noch andere gelesen - da steht das nämlich mit den Farben nicht drin.

      Außerdem habe ich diejenigen Leute, die von dem Lithium wissen, auch gebeten, mir zu sagen, wenn ich mich "verlangsame". Also nehme ich es erst mal weiter.
      Alice