psychische probleme und körperliche beschwerden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • psychische probleme und körperliche beschwerden

      ...wie ist es?
      ich kenne die geschichten mit bauchweh, kopfweh, rückenschmerzen -- all diese beschwerden könnten u.a. auch eine depression hinweisen.
      wie ist es aber mit anderen körperlichen symptomen?

      bei mir waren zwei dauerprobleme vorhanden: eine nagelpilzerkrankung und chronisch (sehr) schlechte leberwerte, ohne zu trinken. außerdem hatte ich mal eine zeit allergische ausschläge und juckreiz, längere zeit (als ich maturierte und in den ersten jahren meines studiums, wohl wegen prüfungsangst und so...)

      wenn ich jetzt zurückdenke, traten die beschwerden besonders in depressiven phasen auf.

      den nagelpilz hatte ich mal vor einigen jahren, als ich sehr depressiv war. der pilz verschwand dann von einem tag auf den anderen. jetzt hatte ich ihn wieder, fast drei jahre lang, an der gleichen stelle. nichts half, die tabletten gegen pilzerkrankungen durfte ich wegen dem sero nicht schlucken. nun bin ich seit einiger zeit stabil (ich habe ganz leichte und kurze schwankungen) und der pilz ist am verschwinden!

      die leberwerte: sind dieses jahr plötzlich besser, dann ganz normal geworden. das könnte aber meiner gewichtsabnahme zu verdanken sein.

      wie sehr hängen unerklärliche körperliche symptome mit der seele zusammen? (ich meine jetzt nicht nur die bipolare erkrankung, sondern überhaupt psychische probleme)
    • Zum Gewicht schreibe ich wenig. Deshalb:


      Auch meine Leberwerte sind schlecht. Mein Mann hat hartnäckigen Nagelpilz, ich hab ihm damit gedroht, dass irgendwann die Zehen abfaulen und hoffe, er geht damit endlich mal zum Arzt. Gegen meine Leberwerte kann ich nichts tun, außer Seroquel abzusetzen. Die Ernährung müsste ich umstellen. Schon seit Jahrzehnten. Warum ich es nicht tue? Psychische Probleme. :shocked:
      Liebe Grüße
      Schlumpfmaus


      Homepage

      Lieber mit Stella und Otto einen flotten Dreier, als mit den Dritten und Cellulite einen flotten Otto. :D
    • das mit dem pilz ist so eine sache. ab einem gewissen grad helfen nur orale mittel, die aber die leber komplett kaputt machen können (mehr als sero und co.). die darf man nur mit einem exzellenten blutbild nehmen.
      ich habe schon nagellack, cremen, pflaster und alle möglichen wundermittel ausprobiert.
      jetzt sehe ich ohne grund eine besserung... keine ahnung, womit das zusammenhängt...
    • RE: psychische probleme und körperliche beschwerden

      emmi schrieb:

      ...wie ist es?
      ich kenne die geschichten mit bauchweh, kopfweh, rückenschmerzen -- all diese beschwerden könnten u.a. auch eine depression hinweisen.
      wie ist es aber mit anderen körperlichen symptomen?

      bei mir waren zwei dauerprobleme vorhanden: eine nagelpilzerkrankung und chronisch (sehr) schlechte leberwerte, ohne zu trinken. außerdem hatte ich mal eine zeit allergische ausschläge und juckreiz, längere zeit (als ich maturierte und in den ersten jahren meines studiums, wohl wegen prüfungsangst und so...)

      wenn ich jetzt zurückdenke, traten die beschwerden besonders in depressiven phasen auf.

      den nagelpilz hatte ich mal vor einigen jahren, als ich sehr depressiv war. der pilz verschwand dann von einem tag auf den anderen. jetzt hatte ich ihn wieder, fast drei jahre lang, an der gleichen stelle. nichts half, die tabletten gegen pilzerkrankungen durfte ich wegen dem sero nicht schlucken. nun bin ich seit einiger zeit stabil (ich habe ganz leichte und kurze schwankungen) und der pilz ist am verschwinden!

      die leberwerte: sind dieses jahr plötzlich besser, dann ganz normal geworden. das könnte aber meiner gewichtsabnahme zu verdanken sein.

      wie sehr hängen unerklärliche körperliche symptome mit der seele zusammen? (ich meine jetzt nicht nur die bipolare erkrankung, sondern überhaupt psychische probleme)


      Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt
      oder Apotheker!


      Aber mal eine andere Frage....

      Wie sehen die Nägel eigentlich aus bei so`nem Nagelpilz?
    • also den pilz hatte ich eindeutig NICHT von meinen medis, wenn du darauf anspielst -- als der nagelpilz und die schlechten leberwerte begannen, nahm ich noch nichts. jetzt habe ich trotz medicoctail wieder gute werte.
      zu deiner frage:
      Wie sehen die Nägel eigentlich aus bei so`nem Nagelpilz?
      furchtbar. sie werden weiß und fallen teilweise ab, ich schäme mich sehr deswegen, obwohl das nichts mit ungepflegtheit zu tun hat. ich habe immer angst, dass mir die leute nicht richtig die hand geben wollen, dabei habe ich in der familie NIEMANDEM meinen pilz übertragen.
      man darf drauf nicht einmal künstliche nägel hinaufkleben, aber ich lackiere meine nägel wenigstens ab und zu. da ich aber oft male, hat das lackieren wenig sinn, der lack bröckelt schnell ab durch die mittelchen, die ich teilweise mit der hand aufs papier auftrage.
    • emmi schrieb:

      also den pilz hatte ich eindeutig NICHT von meinen medis, wenn du darauf anspielst -- als der nagelpilz und die schlechten leberwerte begannen, nahm ich noch nichts. jetzt habe ich trotz medicoctail wieder gute werte.
      zu deiner frage:
      Wie sehen die Nägel eigentlich aus bei so`nem Nagelpilz?
      furchtbar. sie werden weiß und fallen teilweise ab, ich schäme mich sehr deswegen, obwohl das nichts mit ungepflegtheit zu tun hat. ich habe immer angst, dass mir die leute nicht richtig die hand geben wollen, dabei habe ich in der familie NIEMANDEM meinen pilz übertragen.
      man darf drauf nicht einmal künstliche nägel hinaufkleben, aber ich lackiere meine nägel wenigstens ab und zu. da ich aber oft male, hat das lackieren wenig sinn, der lack bröckelt schnell ab durch die mittelchen, die ich teilweise mit der hand aufs papier auftrage.


      Wegen der grundlos erhöhten Leberwerte............
      Bist du da schon mal untersucht worden zb auf Hyperbilirubinämie?
      Ist eine meist gutartig verlaufende Stoffwechselstörung, wo sich aber zeitweise der Leberwert Bilirubin durch eine mangelnde Enzymtätigkeit vermehrt im Blut anhäuft, Symptome können von leichter Gelbsucht bis unspezifischen Beschwerden wie Abgeschlagenheit,Blähungen etc reichen.
      Diese Erkrankung betrifft übrigens um die 5 Prozent der Bevölkerung, ist also gar nicht mal selten.

      Die Nägel sind wei und fallen aus?? i
      Ich dachte mir vielleicht die sind bei Nagelpilz eher so dunkelrosa bis leicht violett gefärbt,wachsen schnell und man hat viele Nagelwurzen.....dann hätte ich vielleicht mal eine Lösung für meine schon immer eher unschönen Fingernägel....

      Dafür brauch ich keinen Nagellack :biggrin:
    • ich glaube, es gibt verschieden pilzarten, bei einigen werden die nägel wirklich violett, ich kenn die bilder aus dem wartezimmer meiner hautärztin.
      meine leberwerte sind jetzt im normalbereich (dennoch darf ich das pilzmittel nicht nehmen), witzigerweise hat mein mann auch dieselben schlechen werte, hepatitis und co. wurden ausgeschlossen, jetzt forsche ich gar nicht mehr nach, da sie endlich wieder in ordnung sind...
    • Hi emmi

      Naja vielleicht seid ihr ja mal mit was in Berührung gekommen das eurer Leber vorübergehend nicht gut getan hat?

      Violett ist bei mir wohl auch übertrieben, eher dunkelrosa und bei mir sahen die Finger einer Hand schon immer etwas anders aus als die der anderen aber ansonsten hab ich keine Beschwerden mit den Nägel ausser dass sie eben schnell und unregelmässig wachsen und die Nagelwurzen.

      Hab mir grade ein paar so Nagelpilz Pics auf Google gegeben, sieht wirklich Hammer aus und da möchte ich meine Nägel nicht eintauschen.Diese Verdickungen und Verkrustungen hab ich gottseidank nicht, die Oberfläche ist ganz normal geformt. :)
    • Bei meinem Mann sind nur die Fußnägel befallen, glaub ich jedenfalls. Die verdicken, werden fransig und eher gelb als weiß. Er musste immer abfeilen und mit so nem Nagellack überlackieren. Das hat er n halbes Jahr gemacht, aber es hat nichts geholfen. Oder er hatte kein Durchhaltevermögen, weil das Zeug ja auch so schweineteuer ist. Diese Huckel, diese Verdickungen nennt man Wurzen? Wusste ich nicht. :rolleyes:

      Urobilirubin wird auch teilweise mit dem Harn ausgeschieden, nämlich dann, wenn man keine Gallenblase mehr hat. Das hat mit den Gallensäften zu tun, diese Urobilirubin-Geschichte.
      Liebe Grüße
      Schlumpfmaus


      Homepage

      Lieber mit Stella und Otto einen flotten Dreier, als mit den Dritten und Cellulite einen flotten Otto. :D
    • Hi Schlumpfi

      Ja bei mir sieht das zum Glück nicht so aus dass ich da gelbe und weiße und was weiß ich welche Verhärtungen habe, bei mir ist es nur die Farbe selber und das unregelmässige und schnelle Wachstum der Nägel sowie dass die Finger auf der einen Hand schon immer etwas dicker waren in der Nähe vom Nagel und dort immer gerötet sind.
      Ich glaube du meinst was anderes wie ich mit Nagelwurzen, ich meine diese Hautfetzen die unterhalb der Nägel rauswachsen, mit denen hatte ich schon seit meiner Kindheit Probleme.
      Vielleicht können die ja auch von einem Pilz stammen?
    • das kann ein arzt leicht feststellen.
      bei pilz juckt die haut rundherum oft, z.b. der ganze finger oder die zehen oder der zwischenraum zw. den zehen...
      mir kommt vor, dass verpilzte nägel in die länge eher langsamer wachsen, dafür aber oft in die höhe, so dass sie immer dicker werden. das ganze zeug wächst einfach in die falsche richtung...
      bäh, so ein thema, sorry...
    • Eine gute Möglichkeit, Körperpilze aller Art loszuwerden...

      (es gibt solche auch im Darm, die u.U. über die Darmzotten auch in das Blut-Gefässystem eindringen und sämtliche Organe befallen können),
      wäre einfach, den ZUCKERKONSUM EINZUSTELLEN....
      Ist gleichzeitig auch die allerbeste Prävention vor Diabetes Mellitus...

      lg
      Eule4
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin
    • Doch natürlich !
      Wie Emmi ja geschrieben hat, hat jetzt ihr Mann diesen Nagelpilz...
      Es scheint also bei der Bipolarität tatsächlich sowas wie eine psychisch-
      körperliche Projektion zu geben, was man wohl auch Psychosomatik nennt,
      die dann auch wieder als rückwirkende Projektion aus dem psychisch -
      materiellen bei Vorliegen eines ungünstigen Jetstreams aus dem der Erde
      nächstgelegenen schwarzen Lochs eine Übertragung Jahre später auf den
      Ehepartner hervorrufen kann...
      Liegt alles im Bereich des sehr wohl Möglichen....
      Liess doch mal die Schriften der modernen Physiker über das Chaos im
      Weltall und die Jetstreams der schwarzen Löcher, nebst denen über die
      "Chaos-Theorie"... 8|
      Mal gar nicht zu reden von der String-Theorie oder den Bosonen....
      Neulich hat ein Vogel - vermutlich eine Elster - ein etwas grösseres
      Stückchen Baguette irgendwo in den CERN - Dingensbums fallen lassen
      bei Genf und prompt mussten DIE dort das Wiederanfahren des riesigen
      ( 27 Km Durchmesser)sauteuren ( zig Milliarden T€uro) "Gerätes" wieder
      um Monate rausschieben...Die Entdeckung des Gottesteilchens "Boson"
      wird also etwas verzögert auftreten...

      lg
      Eule4
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eule4 ()

    • Eulinho,

      ich kann Dir versichern das ich bei derartigen Symptomen, verfaulen von Fußnägeln, weisslich- gelben Verfärbungen mit nekrotischen Veränderungen und einhergehender Therapieresistenz, zum Suizid übergehn würde.
      Also ich fände es mit meinem Leben, und mit meiner Würde, auf Dauer unvereinbar wenn ich mit meinem Fußpilz oder meinen Fußnagelkranzpilzwürsten meine Nachbarn oder Lebensgefährten infizieren könnte.
      Fußnagelpilze sind ekelhaft.
      Und keiner hat das Recht, sei er Mal infiziert, diese schwere Erkrankung infizierenderweise auf seine Umgebung zu verspritzen.


      Gruß
      psycho


      _____________ASYSTOLIE______________

      Slupon
    • Psychynho...
      sowas ist einfach normal in einem Biotop namens Mensch, der selbst nur aus etwa 10
      Billionen Zellen besteht, aber 90 Billionen Bakterien und sonstige Parasiten auf oder in sich
      trägt...
      Da hilft dann wirklich kein Sagrotan mehr...
      Womöglich bist DU ja längst der Nachfolger von Fritz Nietzsche und weist es nur nicht...
      Syphyllis hat einen extrem heimtückischen Krankheitsverlauf.... :whistling:

      lg
      Eule4
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin
    • Ich bin auch der Überzeugung das man gewisse Krankheiten einfach nicht haben DARF.
      Dazu gehört der Fußpilz und der Nagelpiz.
      Solche Anomalien sind gottverlassenen Menschen auferlegt worden, derer Sünden vor dem finalen Tribunal ohnehin nicht mehr gesühnt werden können.
      Diese wurden schon im Vorfeld zum jüngsten Gericht mit Juckreiz und Nagelfäulnis gestraft.

      ---so ist das---
      psycho


      _____________ASYSTOLIE______________

      Slupon
    • wie gesagt: da gibt es weit schlimmere Krankheichen - z.B die Autoimmungeschichtchen, die meist auf eine
      "maskierte Allergie" hindeuten...
      Ein Fuss- oder Nagelpilz ist noch mit ganz konventionellen Sächelchen wegzukriegen, wenn man "halbwegs" Ahnung "vom Gewerbe" und sich eben nicht stur bloss auf "Uniwissen" verlässt...
      Pilze sind übrigens eine ganz eigene Art von Lebewesen: Keine Tiere, keine Pflanzen...
      Und ihre Spermien oder Sporen sind so hart, dass sie selbst der interstellaren Gammastrahlung und sonstigen Unbilden "da draussen" trotzen und da noch tausende von Jahren fertil bleiben...
      Möglicherweise könnte auch der "Besuch" eines Nagel-, Fuss, oder sonstigen Körperpilzes ergo eine evolutionäre Ehre sein, indem dieser durch bisher unerforschte Kommunikationsmöglichkeiten subbiologisch Informationen aus dem All übermittelt und danach wieder verschwindet....
      Es ist wie im Herbst: Manche (Viele) sind essbar, manche machen sogar "high", und von den andern sollte man eben die Finger lassen ( Auf Zucker verzichten !)
      ( Die "gefährlichen" Körperpilze beim Menschen ernähren sich fast ausschliesslich von Glukose, also Zucker !)

      lg
      Eule
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Eule4 ()