Die UNO - ein Sammelsurium von korrupten und depperten Institutionen ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die UNO - ein Sammelsurium von korrupten und depperten Institutionen ?

      Da wäre die Panne bei den UNO-Klimaforschern....
      Panne der Uno-Experten

      Falsche Gletscherprognose empört Klimaforscher

      spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,672852,00.html

      Aber - was wesentlich mehr ins Gewicht fällt - eine offenbar durch und durch
      korrupte WHO - "Weltgesundheitsorganisation"...


      "
      Die Schweinegrippe war eine gefälschte Pandemie


      Dr. Wolfgang Wodarg, Vorsitzender des Unterausschusses für Gesundheit in dem
      Geschäftsgang der Parlamentarischen Versammlung des Europarats sagt, die Gefahr
      der Schweinegrippe wurde von der Pharmaindustrie übertrieben und sie haben die
      Weltgesundheitsorganisation WHO dazu gebracht eine Pandemie auszurufen.
      Denn die Konzerne haben mit einer Pandemie spekuliert und diese Gelegenheit
      genutzt, um Pandemiepläne einzufordern, damit die Regierungen sich verpflichten
      Impfstoffe zu bestellen. Damit haben die Pharmafirmen enorme Gewinne gemacht,
      in dem die Länder Millionen an Impfdosen die Milliarden kosten für eine relativ milde
      Krankheit kauften.??
      Die Regierungen wurden von Bigpharma so in Panik versetzt,
      sie haben Notstandmassnahmen in Windeseile beschlossen und eine Massenimpfung
      der gesamten Bevölkerung vorgesehen. So hat der britische oberste
      Verantwortliche für Gesundheit und Regierungsberater Sir Liam Donaldson Pläne
      für eine grosse Pandemie mit 65'000 Todesopfer ausgearbeitet. Planer wurden
      aufgefordert Platz in den Leichenhallen für die zu erwarteten Massen an Toten
      vorzusehen und es wurde davor gewarnt, die Armee müsste Aufstände verhindern,
      weil die Menschen um die Medikamente sich schlagen würden. Tatsächlich sind auf
      der britischen Insel bisher nur angeblich 251 Menschen an der Schweingerippe
      gestorben. ??
      Die Regierungen haben bereits Jahre vorher Verträge mit den
      Impfstoffherstellern abgeschlossen, in denen Klauseln standen, die völlig
      einseitig sind.
      Das ganze finanzielle Risiko aus den Bestellungen und auch aus
      den möglichen Schadenersatzforderung der Geimpften wegen Nebenwirkungen
      liegt bei den Staaten.
      So können die Pharmakonzerne enorme Gewinne ohne Risiko erzielen.
      Es musste nur die WHO als oberste Instanz dazu gebracht werden, die
      Pandemie auszurufen und die Verträge traten automatisch in Kraft und so
      passierte es auch.
      Die höchste Pandemiestufe 6 wurde völlig unverständlich von
      der WHO im Frühling 2009 proklamiert.??
      Da die einzelnen Länder welche Mitglieder
      der WHO sind im Gesundheitsbereich nichts mehr zu sagen haben, mussten sie den
      Befehlen von oben gehorchen und die Pläne für eine Massenimpfung umsetzen. Dieser
      Ablauf zeigt, wir leben bereits in einer Weltdiktatur, wo nicht gewählte
      Bürokraten unbegrenzte Macht über uns haben. Die Gesundheitspolitik der gesamten
      Menschheit liegt nur in wenigen Händen, die dazu noch völlig korrupt sind und
      von den Pillendrehern Bakschisch nehmen. ??Dr. Wodarg sagt: “Um die patentierten
      Medikamente und Impfstoffe zu vermarkten, haben die Pharmafirmen Wissenschaftler
      und Behörden beeinflusst, welche für die Volksgesundheit verantwortlich sind,
      damit diese weltweit die Regierungen alarmieren.”??“Sie haben sie dazu gebracht
      beschränkte Gesundheitsressourcen für eine ineffiziente Impfstrategie zu
      verschwenden, welche unnötig Millionen von gesunden Menschen unbekannten
      Nebenwirkungen durch ungetestete Impfstoffe ausgesetzt hat.“??Einer dieser
      Wissenschaftler der ganz sicher einem Interessenkonflikt unterliegt ist der
      Brite Sir Roy Anderson, der die Regierung über die Schweingerippe berät, aber
      gleichzeitig Mitglied im Vorstand von GlaxoSmithKline ist und dafür 116'000
      Pfund bekommt. GSK ist der grösste Profiteur der Panikmache.??Wie eng die
      Verbindung zwischen der WHO und Bigpharma ist, sieht man an diesem Beispiel. Der
      finnische Professor Juhani Eskola und sein Forschungslabor THL, welches für die
      WHO arbeitet, hat 6,3 Millionen Euro von GlaxoSmithKline im Jahre 2009 erhalten,
      den grössten Sponsor des Instituts. GSK produziert den H1N1
      Schweinegrippeimpfstoff 'Pandemix', der von vielen Staaten auf Empfehlung der
      THL und WHO in grossen Mengen gekauft wurde. ??Oder was ist mit "Herrn Grippe"
      persönlich, der holländische Professor Albert Osterhaus? Er hat sehr grossen
      Einfluss auf die Entscheidungen der WHO betreffend Grippekrankheiten. Er steht
      im Mittepunkt der ganzen Pandemiehysterie und profitiert persönlich durch sein
      Viruslabor Erasmus Medical Center davon, je mehr Panik verbreitet wird.
      Osterhaus steht seit 2003 hinter jeder Angstmacherei um Viren, von SASRS über
      die Vogelgrippe und jetzt Schweinegrippe. Jedes Mal läutete er die Alarmglocken
      und die Politiker und Medien glaubten ihm, nur passiert ist nichts von dem was
      er vorhersagte.??Dann die Chefin der staatlichen amerikanischen
      Gesundheitsbehörde CDC (Centers for Disease Control and Prevention), Dr. Julie
      Gerberding, die für Impfungen und die Bekämpfung von Pandemien zuständigen
      Behörde, ist 2009 zurückgetreten und hat den leitenden Posten beim führenden
      Pharmaunternehmen "Merck" übernommen. Jetzt ist sie zuständig für die Abteilung
      Impfstoffe. Dieser Schritt ist eine neuerliche Bestätigung für die enge und
      korrupte Beziehung zwischen der WHO, dem CDC und staatlichen Instituten, wie dem
      Robert-Koch-Institut ( hat auch versucht, die Bornavirus-Daten zu löschen !)
      oder dem Paul-Ehrlich-Institut in Deutschland und der
      gewinnorientierten Pharmaindustrie.
      "
      Bitte für Entschludigung um das Holperdeutsch, aber habe nur kopiert...
      Imho fehlen da auch 2 wichtige Namen aus Hongkong und Südkorea, was die
      Schweinekorruption bei der WHO betrifft...

      lg
      Eule4
      "So sehr die Gegenwart sich um den Beweis ihrer Alternativlosigkeit auch bemüht, wird sie dennoch von der Zukunft abgelöst."


      Felix Kriwin

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Eule4 ()