;)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • hallo gine und hatschi,

      warhaft ein königliches forum.danke für deine gratulation gine,aber der sturm ist noch nicht wirklich vorüber.ich befinde mich seit der schlaflosen nacht
      von montag auf dienstag(wegen einer gallenkolik)in einem üblen mischzustand.
      das hatte ich bis jetzt noch nicht in der sammlung.
      jetzt fehlt mir nur noch der rapide fasenwechsel in der konkreten,persönlichen erfahrung,dann habe ich die ganze palette durch!!!!!!!!!!
      mein vertrauensarzt hat heute und morgen aufnahmedienst in der klinik.um 5 vor 12 (gg*) am mittag konnte ich ein gutes telefongespräch mit ihm führen.
      danach drehte ich ca.5 minuten meine runden im "balst" und suchte das schon "angepikste" frühstücksei.(ggg*)
      diese aktion sagte mir mehr über meine aktuelle gemütsverfassung als alle lieben und klugen worte meiner "begleiter"(gggg*)!!!!
      nun folgt ein ausgedehnter spaziergang hinauf zur mühlauer aussicht.vielleicht liest jemand mit,der diesen platz kennt.wer nicht absolut schwindelfrei ist, der braucht gar nicht erst zu versuchen sich weiter als 2 meter von der gemütlichen sitzbank zu entfernen.
      hinter dem zaun ist eine alte buche und darunter ist mein "kraftplatz".die flurnamen dort,nur daß ihr euch ein bild machen könnt,hexenküche und teufelskanzel .
      will niemand erschrecken,im gegenteil !!!!!!!!!!!!!!!!!!
      mein sohn ist mit seiner freundin über das wochenende verreist (er ist mein anker nr.1)
      mein herzensmann,(er ist mein anker nr.2)
      liegt mit migräne im bett.
      wenn alle stricke reisen..........................................
      mach ich die gratwanderung halt freihändig ohne seil.
      seit ohne sorge,bin unter "könig ortler"geboren.
      ich berichte euch am abend kurz,wie es mir ergangen ist. Gruß Leonie :) 8) :) 8)

      in die berg bin i gearn,jo do freit si mei gmiat..............
      altes tirolerlied,übersetzung gegebenenfalls am abend.
    • liebe leonie!

      alles gute für dich, deine anker, begleiter und co....

      was du da schreibst, hab ich 1:1 in meinem tagebuch stehen....;)

      is auch nicht neg. rübergekommen...überhaupt nicht!

      ich hab so ein gefühl, dass wir das alle sehr gut kennen....

      das gefühl, nicht ;normal; zu sein, aber eigentlich doch, ...oder grad wegen md und co.

      naja, wenn ein van gogh, robbin und robbie williams, sting und so weiter ihr leben auf die reihe bekommen, können wir das schon lang... ;)


      also:
      kopf hoch, immer der nase nach und vertrau auf dein gefühl...dann kommst du sicher bald dort hin, wo es dir gut geht und gut gehen wird....


      :goodjob:


      :]


      alles liebe und gute wünscht dir und deinen freunden,

      regine
      put a :) on your face

      lg, regine
    • Danke liebe gine !

      Das mit der Kleinschreibung war nur ein Versuch.
      Ich mit meiner Legastenie bin im Grunde um jede Vereinfachung froh.
      Bei dir liest sich die Kleinschreibung so leicht und selbverständlich.Mein eigener Text vom Nachmittag
      scheint mir selber dagegen etwas sonderbar in dieser Vereinfachung.
      Das "Danke"gilt deinem Feingefühl liebe gine.
      Du hast meinen zweitgrößten Vogel beim Namen genannt,ohne daß ich hier jemals über ihn berichtet hätte.
      Dieser mein Vogel Nr.2 ist ein besonders scheues Wesen,darum schicke ich dir seinen Realnamen lieber bei Gelegenheit per PN. :) 8) :) 8) :) 8) ;)
      Noch kurz wie versprochen ein kurzer Wanderbericht.
      Was soll ich machen,mich reitet der Schalk.
      Von meinem Kraftplatz aus riskierte ich einen künen Blick hinüber über den Inn Richtung Ampass.
      hatschepsut die große Seherein hat schon berichtet:
      dort tanzeten um den alten Frauenkultplatz doro,shy,gine und natürlich hexal .
      Leider reicht Humor als Medizin momentan nicht aus,aber er reduziert bei mir mit Sicherheit über lange Zeiträume gesehen die Dosis.
      Ich wünsche euch eine lange FREINACHT Leonie
    • "Anschaffen"...

      lieber Psycho....heißt bei uns "auf den Strich gehen" sich "prostituieren" - vermute mal, das hat Hatschi's königliches Gemüt erschreckt.

      ...in Deutschland ist das wahrscheinlich was anderes? Wir brauchen wirklich bald Dolmetscher in den Foren ;)



      Gute Nacht, nochmal, wünsche angenehme Nachtruhe allerseits.

      Doro
      bipolar 1, trockene alkoholikerin
      lamotrigin 150 - efectin 150 - tritico 150
      beste therapie - meine 9 monate alte neufundländerhündin
    • Hm...????

      ...auweia, sind wir heute depri? du bist doch so ein sozialer zeitgenosse sonst? immer ein ohr für die armen und kranken und schwachen? ich hab geglaubt, das ist deine bestimmung, der job? woher dieser sarkasmus? na, wir kriegen dich schon wieder hin, was?

      also, ich bin nie "anschaffen" gegangen ;-)))

      ich hab immer gern gearbeitet, in den 3-4 jobs wo ich war. außer am finanzamt, da hat's mir gar nicht gefallen...da bin ich auch ziemlich ausgeflippt, damals.
      aber sonst hatte ich freude an meiner arbeit und ich denke doch, die hast du auch, psycho, denn du hilfst menschen!

      anschaffen, hm, interessiert hätt's mich ja schon mal - grins - aber ich hätte angst gehabt davor. vor krankheiten, speziell, und außerdem hab ich gehört, muss man da die hälfte abgeben, das hätte mir gar nicht gefallen!

      obwohl die bezahlung ja toll sein soll und abwechslungsreich ist der job sicher auch ;-))) so, genug stumpfsinn geredet..

      für alle - das da oben ist alles nur dummes gerede!

      ********

      sonst - alles geklärt soweit, meine kids sind jetzt für die ganze therapie-zeit (erstmal 6 wochen stationär) untergebracht, einer bei onkel und tante, der andere in internat und wohnheim.... hat mich erstmal unheimlich gefreut und erleichtert, beide sind vorbereitet und haben keinerlei einwände - und plötzlich kriege ich angst!!! angst, die jungs zu "verlieren" - sie sind mein ganzes leben! dabei weiß ich, es ist einfach nur die angst "loszulassen" denn wenn ich loslasse - wohin falle ich dann?.... und genau das muss ich wohl endlich lernen.

      schönen tag

      doro.
      bipolar 1, trockene alkoholikerin
      lamotrigin 150 - efectin 150 - tritico 150
      beste therapie - meine 9 monate alte neufundländerhündin
    • ich hab sogar

      ...als die kids in die schule kamen, vor 7 jahren, wieder angefangen halbtags zu arbeiten. hatte ein eigenes büro in der stadt und hab da die edv auf vordermann gebracht, hatte mit politikern zu tun, gemeindeleuten, mit vielen menschen... (umweltprojekte).
      war aber dermaßen zeitaufwändig, habe praktisch ganztags gearbeitet (bis in die Nacht manchmal), hab einfach den stop übersehen, wurde arbeitssüchtig.
      der haushalt, die kids, schulferien - ich hab's nicht mehr auf die reihe bekommen, hab zu saufen angefangen wieder, rapide abgenommen und bin dann kopfüber in eine depression gefallen.

      seitdem weiß ich, beides geht nicht.

      naja.

      doro
      bipolar 1, trockene alkoholikerin
      lamotrigin 150 - efectin 150 - tritico 150
      beste therapie - meine 9 monate alte neufundländerhündin
    • RE: Hm...????

      Original von doro...auweia, sind wir heute depri? du bist doch so ein sozialer zeitgenosse sonst? immer ein ohr für die armen und kranken und schwachen? ich hab geglaubt, das ist deine bestimmung, der job?

      Gut erkannt Dolores.
      Das mit der Depri.
      Der Rest ist allerdings relativer Schmarrn. Möglicherweise Folge falscher Vorstellungen oder zuviel Schwester Stephanie gesehen. Mein Job ist nie mein Traumjob gewesen, es war eine Notlösung, auch infolge meiner MD.Helfen ist OK.Wenn Dein Job jedoch Helfen beinhaltet, und Helfen Deine Pflicht ist, so relativiert sich das Verhältnis zu Helfen etwas. Insbesondere wenn man ausser Helfen, praktisch nix Anderes mehr tut.Ich bin nämlich kein Heiliger, und einer Reihe von Idioten zu helfen, ist normalerweise auch nicht mein Ding, denn viele Hilfesuchenden sind Solche.
      Ich tue meine Pflicht so gut ichs kann, doch meine Hilfe beschränkt sich aufs Wesentliche. Du wirst mich beispielsweise nicht erleben, wie ich freudestrahlend und mit Begeisterung und Enthusiasmus Urinflaschen durch die Gegend trag um eine gute Stimmung zu verbreiten.Dies wird oftmals nämlich erwartet. UNd die Frage : "Ist das nicht ein toller Job, oder gar..."Sie haben es sich doch so ausgesucht", in dem Moment wo ich jemanden beim Kotzen unterstütz, die machen mich agressiv, und holen mich Ruckizucki aus der Depri raus.

      Keine Ahnung ob Du weisst, wie ich dazu gekommen bin, aber die Story vom Helfenden Idealisten, kannste Dir abschminken.
      Ich helfe auch vielen, die einfach zu dämlich sind, sich selbst zu helfen, Besoffenen Vollidioten, die nach Schlägereien mich morgens um 3.00 jammernd in Handschellen mit Polizei vorstellen, und sich wundern das se trotz ihrer hohen Intelligenz paar in die Fresse bekamen, oft zu dämlich ihren eigenen Namen zu buchstabieren.
      All diese Brüder sind immer Opfer, arme unschuldige Opfer ! HAHAHAHAAHAH
      Ich habe schon sovielen Idioten geholfen, das die Freude darüber immer mehr schwindet.
      Oft kotzen se mir dann noch aufn Boden, eh se in Handschellen laut weinend die ZNA wieder verlassen.
      Ausländerfeindlich sind wir Deutschen sowieso alle, auch dann wenn wir die Kotze grad wegwischen, und die Rechnung über genähte Platzwunden noch grosszügig übernehmen.
      Das ist wahrlich ein Job indem ich aufgeh, wenn Arschlöcher kommen und behaupten man habe ihnen in der Disco was in den Drink gemixt.Dabei hamse zuviel gesoffen, bekommen Durchfall oder reiern die Bude voll.
      Die Palette schwachsinniger Zeitgenossen, denen ich selbstlos helfe, ist kilometerlang.
      Falls Du einen adretten,freundlichen Mann in mir siehst, der einer alten Dame freundlich und höflich das Wasser reicht, und mit ihr über den Krieg redet, so ist das falsch.
      Ich nehm Dich Mal ne Woche mit, das wär ne gute Therapie, und würde vielleicht Einiges ins rechte Licht rücken, von diesen Gedanken.

      Wirklich gerne helfe ich dann, wenn es um die Wurst geht.



      Gruss

      psycho
      psycho


      _____________ASYSTOLIE______________

      Slupon
    • ja, schon klar, psycho.

      bei so einem job brauchst du distanz. aggressionen bringen da gar nix. und so wie stefanie - wenn du dich in jedes schicksal reinhängst dann kannst du dir gleich die kugel geben.

      hiihi... "stefanie" - war und ist die lieblingsserie von meinem exmann! wenn ich das vorher gewusst hätte... ich hätt sofort die flucht ergriffen, aber das hat er mir natürlich verheimlicht!
      ich war dann aber auch gar keine gute krankenschwester, das grenzte an arbeitsverweigerung und schlimmeres :-)))
      er meinte, ich wäre ein richtiges herzchen, ich hab immer nur gesagt "selber schuld", nimm ab, dann gehts dir besser. weil´s wahr is, frisst sich krank und dann jammern, dafür hab ich nix über.

      hm - aber ass (arme-sau-syndrom) und alkohol-exzesse sind ganz schlecht für unsereinen, die wir's eh schon nicht so locker haben, was?

      also - abstand, sieh's als job, und lass die ihre kotze selber aufwischen, himmelnochmal!
      kann ich verstehen, dass dich sowas ärgert... aber weißt du, es gibt in allen bereichen viel sch..., grade in der politik, ich sag's dir, was ich da erleben musste... und saufen und scheiße reden tun die genauso viel ;-))))

      schönen tag, mach mal urlaub! ich fahr für's DLT nach bremen am freitag!!!!! (treffen der deutschsprachigen aa's, das wird ein spektakel!!!) mit disco und 5000 leuten ca....


      lg. doro
      bipolar 1, trockene alkoholikerin
      lamotrigin 150 - efectin 150 - tritico 150
      beste therapie - meine 9 monate alte neufundländerhündin
    • Hi Leonie

      Tja,
      Ich bin sicher nicht der Schlechteste in meinem Beruf, aber die Vorstellungen darüber regen mich öfter auf.
      Sie sind von Klischees geprägt. Emergency Room, Schwester Stephanie und dieser unrealistische Scheiss.
      Wies in ner Notaufnahjme oder in einer Psychiatrischen Aufnahmestation wirklich aussieht bleibt für viele vielleicht gottlob Utopie.
      Ich sehe ja was für Erwartungen bei uns gestellt werden. Viele Erwartungen sind fernab der Realität.

      Heut Nacht hatten wir wieder Einen. Herrjeeeeee.
      Vollgekotzt,vollgepisst,vollgesoffen,uns alle beleidigend.
      Zum Glück hatte auch dieser unangenehme Zeitgenosse Handschellen im Kreuz. So ein Arschloch.

      Aber, immer freundlich bleiben.

      Füe mich gilt das nicht.
      Das er Arschloch ist, hat er von mir als erstes mitbekommen, bevor ich mir seine aufgeritzte Hand anschaute.



      Freundlichen 1.Mai wünsch ich.

      Ich würd den Job, niiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiieeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeee wieder machen, wenn ich die Wahl hätte.



      psycho
      psycho


      _____________ASYSTOLIE______________

      Slupon
    • Hi Dolores,
      ich bin schon ein alter Hase in dieser Branche, hab etliche Disziplinen gesehen, von Intensivstationen, Notaufnahmen,diversen Psychiatrien,Chirurgien,Neurologische Rehas,Onkologie,Mobiler Dienst,Pflegeheim,Kardiologie,......ich habe den Ruf sehr ruhig und gelassen zu sein. Allgemein.

      Es ist auch was anderes ob ich in meinem eigenen Revier arbeite, oder für Kohle woanders.
      In meinem eigenen Revier erlaube ich mir dann auch Mal meine MD-Impulsdurchbrüche, und dann wirds auch Mal laut.

      Das andere ist ein Abspulen einer Fassade, für viel Geld.
      Deswegen Anschaffen.
      psycho


      _____________ASYSTOLIE______________

      Slupon