Österreichische Rehakliniken für psychische Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • jeder & niemand schrieb:

      findest du es o.k., dass du fein säuberlich einen Müllkübel über jmd. ausgeschüttet hast, der hier gar nicht mehr schreiben darf?
      Nee, du glaubst nicht im ernst, dass du jemanden manipulieren und ihm ein schlechtes Gewissen einreden kannst, der selbst Psychologie studiert? Du musst mich ja für immens doof halten.

      jeder & niemand schrieb:

      Besonders schön finde ich diesen Zug von dir nicht. :shocked: ...hätte ich von dir nicht erwartet
      Ja ich bin für so manche Überraschung gut.
      Ich habe auch NULL schlechtes Gewissen. Boris hat ihr Recht hier schreiben zu dürfen selbst verwirkt, deshalb muss sie es auch hinnehmen, dass sie sich dazu nicht mehr äußern darf. Das ist Teil der Bestrafung und sie hat das billigend ein Kauf genommen. Es ist auch vollkommen überflüssig, dass sie hier irgendetwas schreibt (was höchstwahrscheinlich eh nur Beleidigungen sein würen), da ich nichts anderes als Tatsachen geschieben habe. Man kann anderen nicht die Schuld dafür zuschieben, für das, was sie getan hat und auch nicht für die Sperrung. Das ist schon auf ihrem Mist gewachsen. No chance

      Ich werde des lieben Frieden willens hier in diesem Baum weder erneut lesen, noch weitere Antworten verfassen. Pure Zeitverschwendung. Habe keine Lust hier einen handfesten Streit anzufangen. Das wäre auch kein produktiver Beitrag zum Thema. Bisher haben wir uns halbwegs respektvoll ausgetauscht, das sollte auch so bleiben. Ich möchte sowas, wie früher nicht noch mal haben. Das braucht kein Mensch.

      Grüße, Nüssli
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Zaubernuss ()

    • Hallo Nüssli,

      eigentlich gehts mich ja nichts an. Aber generell ist es eigentlich eine Netiquette, wenn man nicht über Menschen schreibt, die sich nicht mehr zu Wort melden können, also so ganz generell ohne jede Wertung.

      Allerdings, sehe ich persönlich es so, dass j&n diesen Namen erst ins Spiel gebracht hat und dadurch die Gefahr heraufbeschworen hat, dass dann auch darüber geschrieben wird. Deshalb kann sie sich nach meiner Meinung jetzt nicht darüber beschweren und dir den schwarzen Peter zu schieben. Das war es, was ich ungerecht fand, nicht aber die oben genannte Regel.

      Viele Grüße Heike

      "Wenn unser Leben die Summe unserer Entscheidungen ist, dann können wir nicht ändern wer wir jetzt sind, ABER mit jeder Entscheidung die wir JETZT treffen, können wir bestimmen wer wir sein WERDEN." (Verfasser unbekannt)

      systemdenker.mainchat.net/
    • Das ist auch meine Frage:

      Kennt sich jemand bei den Reha-Kliniken in Österreich besser aus, hat da Erfahrung damit?
      Was kann empfohlen werden?

      Ottenschlag, St. Veit sind gerade meine Favouriten.
      Gars am Kamp klingt auch nicht so übel.
      Oder Rust?
      Aber auch Hollenburg soll nicht so schlecht sein.
      Allerdings schreckt auch mich ein Zweibettzimmer vollkommen ab.
      Hatte ich in meiner Schulzeit, mag ich nie wieder erleben.
      Ich habe da ganz grauslige Erinnerungen...
      Es gibt ja auch Einzelzimmer, aber wie kann man auf so etwas Einfluß nehmen?
      Welche Einrichtungen sind noch zu empfehlen??

      Bitte um Erfahrungsberichte!!

      (Warum treiben sich eigentlich so wenig ÖsterreicherInnen in diesem österreichischen Forum herum?
      Nicht dass ich irgendwas gegen die deutschen MitschreiberInnen habe, aber das ist schon irgendwie seltsam.
      Gibt es dafür eine Erklärung? Ich bin ja noch neu hier.
      Ist es vielleicht die Hemmschwelle, dass man hier eine eMail schreiben muss und sich nicht einfach so anmelden kann, oder gibt es in Österreich so wenige Bipolare die das auch zugeben und selber ihren Senf dazu geben wollen?
      Vielleicht weil man sich damit ja auch outen muss, zumindest die eMail-Adresse an quasi offizieller, persönlicher Stelle angeben muss und nicht nur einem anonymen Computer anvertraut.
      Oder was hats da eigentlich?)

      Nun - wurscht (auf gut österreichisch gesagt),
      bitte um Antworten für die Reha-Kliniken.
      Jetzt wirds nämlich langsam Zeit für mich einzureichen, dauert dann eh ca. 6 Monate bis man drankommt.

      Vielleicht auch an Dr. M.:
      Mit welcher Reha-Einrichtung haben Ihre PatientInnen mit BS die besten Erfahrungen gemacht?

      Lieben Gruß vom
      Müsli

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Müsli ()