Benutzerränge

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Benutzerränge

      Benutzerränge: Die Umstelllung auf das neue System bietet auch die Möglichkeit, wieder Benutzerränge zu verwenden, umzubenennen oder abzuschaffen. Wofür seid Ihr? 5
      1.  
        Beibehalten wie bisher (5) 100%
      2.  
        Ganz abschaffen (0) 0%
      3.  
        neue Benennung (bitte mit Vorschlägen; dazu könnte man ja einen Baum aufmachen) (0) 0%
      Die Umstellung auf WBB4 macht es auch wieder möglich, Benutzzerränge beizubehalten, umzubenennen oder abzuschaffen.
    • Benutzerränge?

      Na dein Status anhand der Menge deiner Beiträge- jedenfalls nach altem System.

      Du bist z.B. Schüler, dann kommt glaub ich Fortgeschrittener, dann Profi,...irgendwann Erleuchteter. Da geht's eigentlich nur um Quantität statt Qualität. Man bekommt auch keine features dazu oder so, wenn man "aufsteigt". Was meine PErson angeht, bedeutet das z.B. nur, dass ich a) schon ne Weile dabei bin und b) einfach zu viel quatsche. :scheinheilig:
      Kaufen kann man sich davon nichts.

      LG, Nüssli
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.
    • Also vom "Nutzen" her, würde ich eine "Klassifizierung" über Quantität nicht als erhellend ansehen. Es sagt ja nichts darüber aus, ob der Inhalt der Beiträge im Allgemeinen hilfreich war. Das Einzige, was vielleicht interessant sein könnte, ob derjenige gerade jemand "Neues" ist oder ein "Alter Hase". Dann bräuchte es aber nur 2 Kategorien und dann müsste man vielleicht nur überlegen, ab wann jemand als nicht mehr "Neu" klassifiziert wird.

      "Wenn unser Leben die Summe unserer Entscheidungen ist, dann können wir nicht ändern wer wir jetzt sind, ABER mit jeder Entscheidung die wir JETZT treffen, können wir bestimmen wer wir sein WERDEN." (Verfasser unbekannt)

      systemdenker.mainchat.net/
    • Och lass es doch.
      Ja, Erleuchteter ist schon etwas speziell, aber ich mag den Sarkasmus dahinter. Wer nach 4.000 Beiträgen noch immer nicht von sich sagen kann, dass er jetzt mehr über Bipolare Störung und die Macken anderer weis, dem kann hier auch keiner mehr helfen :biggrin: Hat irgendwie Stil. Ich würde mich gern irgendwann "erleuchtet" fühlen...
      Letztlich ist die Sache ja auch nur ein unwichtiges Detail. Es hilft keine, es schadet keinem.
      Zugegebenermaßen wundert es mich ein bisschen, dass du dich damit beschäftigst (ohne das negativ zu meinen). Du bist ja sonst eher so der effiziente Mensch, der sich nur mit dem wichtigem beschäftigt und das signifikant auf den Punkt bringt und ohne sich mit zu viel Drumherum aufzuhalten...lol man könnte meinen, du hast gerade Freizeit :biggrin: :biggrin: :biggrin: (war'n Spaß, nicht böse nehmen).
      Wir entdecken hier noch ganz neuen Seiten an dir...

      LG, IM

      @ Heike


      Da hast du vollkommen Recht! Es gibt übrigens Foren, da werden die Ränge danach vergeben, wie viele positive Berwertungen derjenige für seine Beiträge bekommen hat. Dort heißt es glaube ich "hilfreiche Beiträge". Aber ich weis nicht, ob das hier auch einzustellen geht. Letztlich ist das aber auch sehr subjektiv...
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.
    • Ich würde es auch belassen wie es ist.
      Finde das lustig mit Erleuchterter usw... :)
      Das soll ja, so wie ich das sehe, keine Bewertung eines Users sein, sondern da sieht man eben ob einer schon länger hier ist und "mitspricht" oder nicht. Finde das fein, weil ich dann sehen kann, okay das ist jetzt auch ein Neuer, oder den könnt ich etwas fragen, der scheint schon ein "alter Hase" hier zu sein...

      Also ich bin für beibehalten :)

      LG an alle
      Smarty