Metakognitives Training

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Metakognitives Training

      Hallo,

      angeregt durch einen Thread im deutschen Forum habe ich mal nach MKT gegoogelt und diese frei zur Verfügung gestellten Trainingsmodule gefunden: clinical-neuropsychology.de/mkt_psychose_manual_deutsch.html

      Hier ist es für Menschen mit Psychose-Erfahrungen entwickelt worden. Es gibt es auch für Borderline (auch frei verfügbar) und Depression (nicht frei)

      Ich habe mir mal 2 Module angeschaut und fand es recht interessant.

      Habt ihr davon schon gehört und noch mehr, hat jemand damit Erfahrung?

      Viele Grüße Heike

      "Wenn unser Leben die Summe unserer Entscheidungen ist, dann können wir nicht ändern wer wir jetzt sind, ABER mit jeder Entscheidung die wir JETZT treffen, können wir bestimmen wer wir sein WERDEN." (Verfasser unbekannt)

      systemdenker.mainchat.net/
    • Ich glaube auf der Fachtagung gehört zu haben, dass es ein Projekt gibt, an dem sich mehrere Instituationen/Unis innerhalb der EU beteiligen (Spanien war glaube ich auch dabei), die so ein Training für Menschen mit Psychose oder Depression (welches von beidem ist mir entfallen) anbieten und das wohl nicht so schlechte Ergebnisse geliefert hat. Aber ich kann mich gerade nicht an Details erinnern, aber ich bin auch gerade von einem sehr langen Arbeitstag gekommen und es ist auch schon nachts halb 1. Vielleicht habe ich ja morgen eine Eingebung oder so. Vielleicht habe ich mir dazu auch Notizen gemacht. Aber heute Nacht suche ich nicht mehr danach.
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.