Alltag

    • Jannis schrieb:

      Ich habe mir in meiner Manie drei neue Keyboards (eines davon - Korg - ist ein echter Hammer und ne Gibson Les Paul zugelegt (ich kann gar nicht Gitarre spielen, merkwürdiger Weise konnte ichs, als ich manisch war)
      Hi Jannis,

      ich war schon immer ein Bühnenmensch, schon in der Pubertät, also war das
      auch über 20 Jahre meine fest angestellte Hauptbeschäftigung, recht gut
      bezahlter öff. Dienst in meinen letzten Jahren, bis der Rotstift/ Einsparung
      Einzug hielt, mein "Nischenarbeitsplatz" weg rationalisiert wurde, für billigere
      Leute. Selbst mit der arg gekürzten Agenda 2010 Rente kann ich leben, es könnte
      schlimmer sein.

      Viel habe ich verkauft in letzter Zeit, meine Gibson Les Paul worn Burstbucker Pro
      ist mir geblieben, wie die Fender Strat mit den Seymor Duncan Pickups, meine auf
      Texas Specials Pickups aufgerüstete Tele, meine Epi-Blues-Gitarre. Die grossen Ver-
      stärker sind weg, samt Speakern, aber es ist immer noch zu viel da, muß raus ...
      So gehen auch fast alle Amps, Ausverkauf ..

      Synths sind meine Spezialität, auch da muss viel gehen. Brauchst Du eine Korg M1
      mit Sound und frei-Speicherkarte ? ..hihi.. Tastatur einmalig, war ja auch mal sehr
      teuer, 3 HandwerkerMonatsGehälter ..

      Wer bist denn Du in der Band ? Eure Lady singt in der Tat sehr gut, der Sound ist auch
      gut, aber eben Cover-Band, nix Eigenes.
      Mir macht es noch viel Freude, eigene Wege zu gehen, auszuprobieren, just for fun.

      Melodische Grüße von wendelin
    • Gecovert ist nur die zweite Nummer, die erste (die sich wie Klassik am Anfang anhört) ist von mir komponiert. Weil meine anderen Bandmitglieder aber vorwiegend covern wollten, bin ich ausgestiegen. Covern ist wie Malen nach Zahlen, keine Ahnung, warum man etwas schlechter wiederholt, was man viel besser per CD im Original abspielt. Es gibt allerdings auch Coverversionen, die schlicht besser sind, als das Original. Einer der das perfekt macht, ist Stevie Wonder (z.B. "Spain")

      Ich entnehme deinem Posting, dass Du meine mail bekommen hast.

      Im Moment befasse ich mich mit etwas, das ich Hybridmusik nenne, d.h. ich mische eine bekannte Key-Melody mit Eigenkompositionen, ist ziemlich spannend. Aber eigentlich bin ich Jazzer, mit Hang zum Südamerikanischen.

      Korg SV-1 (Hammerteil! und sehr logisch in der Bedienung)
      Korg X 50 (kleines Gerät, gut für Special-Effects)
      Yamaha-Irgendwas (Yamaha hat die besten Klaviersounds gesampelt)

      Kofferverstärker: Roland und Fender-Mustang. Die Amps haben sich in den letzten Jahrzehnten unglaublich verbessert, damals musste ich mit meinem Fender-Rhodes immer auf Bass Amps und Boxen zurückgreifen, dann fehlten aber die Höhen etwas. Ganz gut ging es auch mit den Leslis.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Jannis ()



    • Passt zu meiner Stimmung, grau in grau, innen und aussen


      Guten Morgen, lieber Jannis,

      Du bist ja ein richtig guter Keyboarder/ Pianist, Deine Wurzeln im Jazz und in der
      Klassik sind unüberhörbar. :P Eure Aufnahmen sind professionell abgemischt,
      und die Sängerin hat eine richtig geile Stimme, das sollte sie ausbauen !
      Du bist der 'gesetzte Herr' im Strandkorb, nicht wahr ? Falls Du möchtest, Du Dein
      Mail-Konto auch liest, antworte ich Dir auf Wunsch auch dort, scheinbar bist Du
      gar nicht so weit entfernt. Allerdings bin ich ziemlich scheu geworden, was eigent-
      lich gar nicht meinem Naturell entspricht, scheint reiner Selbstschutz zu sein (?).



      Covern ist völlig ok, solange es nicht zur blossen 'Mechanik' verkommt, 100erte
      Groß-Parties in meinem Berufsleben haben mich da sehr ermüdet. Heutzutage
      mache ich nur noch spontane, eigene Musik, auch wenn es manchmal nur Katzen-
      jammer ist .... Momentan bin ich völlig fasziniert vom Roland JD-XI (white Edition),
      den baue ich mir im Bett mit Nahfeldmonitoren auf und jamme mit mir selbst. ^^
      Da mit zunehmender rheumatischer Arthritis meine Beweglichkeit immer einge-
      schränkter wird, arbeite ich mittlerweile viel mit Pads, dem Doepfer Ribbon Con-
      troller, auch mit der Stimme, Autopitch, als 'Controller'.



      Jetzt klappt das Zitieren mal wieder nicht, deshalb mache ich jetzt Schluß, etwas
      essen, baden und ganz viel gammeln/ schlafen heute, ich bin 'weinerlich' und mag
      mich heute gar nicht leiden :zungezeig:

      CU,
      lgw
    • blattl schrieb:

      Das ist ja großartig, ich gratuliere!
      Liebes Blattl,

      alles ok bei Dir / Euch ?

      Bei uns wieherte wieder der Amtsschimmel aus Schilda, wir mussten Kontoauszüge (Datenschutz ?)
      von Anfang 2015 nachreichen, obwohl betreffende Summen mit der Rente auf Heller und Pfennig
      verrechnet worden sind, also auch nicht auf der Steuererklärung 2015 ! Also kommt erst Ende Dez.
      das Geld, vielleicht gibt es ja noch neue Fragen ?
      Wir verstehen das alles nicht mehr, sind wohl zu bleed dafür.

      Unsere Altvorderen halten uns auf Trab, Herzschrittmacher, etliche Ohnmachtsstürze, Stent, mehrfach
      Notaufnahme und Intensiv etc.
      Die schwer demente, teilweise sehr aggressive SchwiMu hat den morgendlichen "Johanniter-Knopf"
      nicht gedrückt und wurde mit Prellungen, Gehirnerschütterung, unfähig aufzustehen (wieder einmal),
      mit der Tragedecke aus der Wohnung geholt, genauso 48 Std. später wieder rein getragen, da das
      Krankenhaus zwingend entlassen muß.
      Der entlassende Arzt schreibt "neurologisch unauffällig" , was hat der bloß geraucht ? Oder den Med.-
      Schrank geplündert ?
      Auch das verstehen wir nicht wirklich, auch dafür zu bleed. Oder sind Budgets ausgereizt, es wird
      geschrieben, was grad gebraucht wird ? Na ja, städtische Schlachtanstalten, echtes Fabrikfeeling.
      BTW, ich bin dort 2003 am Kehlkopf operiert worden, 2x war ich nach Unfällen dort ...niemals,
      niemals wieder dort hin ...
      Meine Frau tut mir leid, weil sie sich kümmert, oft nachts um 22:00 Uhr noch zur Mutter gefahren
      ist, dafür meistens Aggression bekommt. Auch die stärksten Nerven mögen mal nicht mehr, ich ver-
      wöhne sie, so gut es mir einfällt. :) Frau sagt knallhart, 'hoffentlich ist es bald vorbei'.

      Ansonsten werden alle 3 Kinder bald bei uns sein, wir freuen uns wie Bolle auf ein echtes Familienfest,
      ohne Nervereien, et kümmt wie et kümmt .. :)
      Ein kleiner Tannebaum wird am WE im Wohnzimmer stehen, Frau hat einen schönen Advendskranz
      gemacht, ich hab 20 Liter Apfel-Kirsch-Met/ WikingerBlut gebraut und etliche Stollen gebacken,
      aktiv gegen miese Gefühle.

      Liebes Blatt, erzähl doch ein wenig, so war der Thread doch gedacht (?). Die Internet-Intrigen mag
      ich auch nicht, aber so sind wir Menschen nun einmal.

      Alles Liebe,
      lgw
    • Neu



      Die Festivitäten sind beendet, die Söhne schon wieder heim. Nur die Tochter
      hängt noch mit der DB fest, weil der gebuchte Zug ausgefallen ist. Shame,
      sie hatte die komplizierteste Anfahrt, wird wohl über 12 Std. unterwegs sein :( ,
      wir haben hohen Schneefall wie selten.

      Es war ein sehr ruhiges, harmonisches Fest, nur die Kids, Frau und ich, das
      Telefon wurde ab Vollzähligkeit konsequent ignoriert. :) Gutes Essen, Trinken,
      interessante Gespräche, ein platonisches Gastmahl vom Feinsten, mein schönstes
      Geschenk. :)
      (BTW.: Meine Tochter schwärmte von dem bipolaren Ex-Bauleiter, den sie im Rahmen
      ihrer psychiatrischen Ausbildung / Praktikum auch in seiner Wohnung betreut) Wir
      hatten tolle Gespräche dazu. Am 2. Weihnachtsfeiertag wollen sie alle wieder bei uns
      sein, ich glaube nicht, dass das klappt, der Alltag holt uns immer wieder ein.

      Für mich beginnt eine neue Dekade, auf dem Weg ins Greisenalter, dazu habe ich mir
      etliches vorgenommen:

      Viel, viel mehr Musik machen und auch aufzeichnen,

      schreiben mit ein wenig Disziplin

      und etwas dilettant(r)isch Malen würd ich gern


      Wir wünschen Euch entspannte Festtage und einen guten Rutsch ins Jahr 2018 ,

      Ciao,

      LGW


      PS: Apfel-Kirsch-Met zu brauen, täglich mehrfach zu überwachen, zu filtern,
      abschmecken, teilweise auf Flaschen zu ziehen, hat mir Spaß gemacht. Mein
      "WikingerBlut" war der Renner der Fete ;-))

      Ciao