Virtual Reality Labor

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Virtual Reality Labor

      Erst letzte Woche kam mir durch unserern Professor zu Ohren, dass die Therapie von z.B. Angsterkrankung in eine neue Ebene wechselt.
      Unser Institut verfügt ebenfalls über ein hochmodernes Virtual Reality Labor. Die Therapie mit diese Methode sei überraschend erfolgreich, obwohl die Patienten wissen, das sie sich nur in einem Raum im psychologischen Institut befinden und sich eines 3-D-Simulation aussetzen(die aber ziemlich realistisch ist).
      Warum ist das so wichtig? Nun, man muss um z.B. um jemanden bei Höhenangst zu therapieren, nicht mehr mit ihm nach draußen gehen und zum Beispiel den Kaiser-Wilhelm-Turm erklimmen ect. Das spart sehr viel Zeit und Geld, weil der Therapeut für die Therapie nicht mit dem Patienten erst zum Ort der Exposition/Konfrontation fahren muss. Was man hier an Zeit spart, steht dann natürlich für eine Patienten zur Verfügung. Das ist gar nicht so unwesentlich, denn zumindest hier muss man mitunter viele Monate auf einen Therapieplatz warten. Außerdem muss man immer bedneken, wenn man die Kosten senken kann, dann können die Krankenkassen mehr Geld für anderes aufwenden.
      Was haltet ihr davon? Ist schon mal jemand in den Genuss eines Virtual Reality Labors gekommen? Manchmal werden ja Probanten für sowas gesucht...

      LG, Nüssli

      Ein Bild von unserem habe ich erstmal nicht reingestzt, damuss ich erstmal prüfen, wie das kit den Bildrechten ist, ob ich das einfach aus dem Vorlesungsskript hier reinsetzen kann, aber ich habe hier einen Artikel gefunden, bei dem man sich das auch ganz gut angucken kann, wie das gemacht ist

      images.google.de/imgres?imgurl…YASg7MDs&bih=672&biw=1280
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.