Mir ist da was aufgefallen bzgl. Vitamin-D (psmmg)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mir ist da was aufgefallen bzgl. Vitamin-D (psmmg)

      Das Sonnetanken im Herbst/Winter selbst mit geschlossenen Augen soll ja helfen, dass man keinen Vitamin-D-Mangel bekommt. Ist euch schon mal aufgefalen, dass gute Kontaktlinsen leicht blau oder grün sind? Ich habe mir erklären lassen, dass diese Kontaktlinsen (vor allem continous wear), einen UV-Filter haben und deshalb der Nutzer 24 Stunden am Tag einen UV-Filter vor den Augen hat, um die verschiedene Teile des Auges vor der Strahlung zu schützen. Könnte das vielleicht erklären, warum das nicht funktioniert (also das mit der ausreichenden Vitamin-D-Bildung?)

      Grüße, Nüssli
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.

      The post was edited 1 time, last by Zaubernuss ().

    • Fragen hast du...
      Ich nehme gegen Vitamin-D Mangel Sonnenschein - das ganze Jahr über. Bin auch schön rundherum braun, nahtlos.

      Der Hausarzt hat sich zwar wieder aufgeregt über die Sonnenschäden in meinem Gesicht, aber - - - was solls.

      Hab mir eh schon Hütlein zugelegt, die mir auch gut stehen.

      Ein blattl im Zwiespalt: Sonne genießen, Sport im Freien machen, leben
      oder in einer Grotte leben und verrückt werden dabei
    • Ich persönlich (aber das muss jeder selbst wissen) substituiere lieber Vitamin-D, als jämmerlich an Hautkrebs einzugehen.
      UV-Strahlen sind auch schädlich für verschiedene Bereiche der Augen, deshalb haben Kontaktlinsen ja einen UV-Filter- zumindest mache. Ich musste mich gezwungenermaßen schon als Teeni mit Sonnenschutz auseinandersetzen, da ich gegen Licht allergisch bin und man da ein um 30-fach erhöhtes Risiko hat Hautkrebs zu bekommen.
      Und um ehrlich zu sein habe ich lieber weiße Haut, sehe dafür aber jünger aus, als ich bin. Finde weiße Haut ohnehin schön. Sie hat sowas jugendlich-unverbrauchtes. Aber auch das ist geschmackssache. Ich sehe da immer meine Arbeitskollegin vor mir, die nur paar Jähre älter ist als ich, aber Falten im Dekolleté hat, wie manche frühestens mit 60 haben. Aber die grillst sich scheinbar seit vielen Jahren im Solarium.

      LG, Nüssli
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.
    • Ich liiiiiiiiieeeeeeeeeeebbbe das Gefühl wenn mir die Sonne auf den Bauch oder generell auf die Haut scheint.
      Aber, wie bei allem im Leben, alles mit Maß und Ziel genießen, oder?
      Dabei habe ich das Glück dass ich eine Haut habe die zum Einen schnell braun wird und zum anderen sehr unempfindlich für Sonnenbrand ist.
      Doch hat nicht jede/r soviel Glück!!!
      Im Sommer substituiere ich also nicht, im Winter steht VitD wieder auf dem Programm, das wundervolle Gefühl der wärmenden und irgendwie beschützenden Sonnenstrahlen kann das leider nicht ersetzen.
      Die Sonnenstrahlen gehen bei mir auch voll aufs Gemüt, das muss ich dazu sagen!!
      Irgendwann zieh ich in das Land meiner Träume mit Sonne, Strand und Meer und Wärme rund ums Jahr und vom Menschenschlag her Skandinavier.
      Wo bist Du nur, Land meiner Träume?

      Die Klimaerwärmung wirds schon richten...
      :/

      So, jetzt sind wir ein wenig weg vom Thema.
      Ich hab das Thema einfach nicht begriffen, muss ich zugeben.
      Gehts jetzt darum warum mit geschlossenen Augen trotzdem Vitamin D getankt wird?
      Oder gehts um die Kontaktlinsen, die die UV-Strahlung ja nicht mehr durchlassen und was.....?
      Vitamin D nimmt man doch über die Haut auf, oder nicht?
      Oder geht es um das Licht tanken im Sinne der Lichttherapie?
      Da geht es aber nicht primär um Vitamin D, oder habe ich auch das nicht kapiert?
      Ich habe auch schon gehört, dass man gewisse Farbnuancen bei Sonnenbrillen als Bipolarer vermeiden soll...
      Stimmt das und geht es darum?

      Ich checks nicht, wie gesagt...
      Sorry!
      Aber es war auch gar nicht an uns gerichtet, oder?
    • 1. hat mit den linsen GAR nichts zu tun. vit d wird in der HAUT aktiviert.
      2. trotzdem hat es was auf sich mit den linsen: licht wird - das ist noch nicht ganz klar - eventuell direkt in der netzhaut benötigt, um gewisse veränderungen in der neurotransmission/biochemie des ZNS zu bewirken, die auf den zirkadianen Rhythmus rückwirken (Melatonin usw.); dieser Weg ist aber nicht völlig verstanden.

      Trotzdem ist es eine Schande, dass
      1. oft nicht nachgeschaut wird, ob ein Vit. D. Mangel besteht (zB ohne oder mit zuwenig Vit. erschwerte Serotoninproduktion, abgeschwächte Immunabwehr, etc.)
      2. Viele Kassen nichtmal eine Spiegeluntersuchung bezahlen! (Obwohl die Folgekosten eines unerkannten Mangels sicher ungleich höher sind)
      3. Sich nicht so richtig durchspricht, daß die bisher verwendeten Referenzbereiche vieler Labore veraltet (zu niedrig) sind.
    • Dankeschön!! Das ist jetzt auch für mich interessant.
      Es gibt da diesbezüglich auch Experimente von Vitamin D hoch- bzw. überdosieren (gemeinsam mit K2, glaube ich?).
      Was halten Sie denn davon?
      Ich kenn da nämlich jemanden und mir wurde es auch schon empfohlen...

      Meine HA hat mir den VitD Spiegel noch nie messen lassen, die wird immer total grantig, wenn ich was anderes messen lassen will als sie (dabei werd ich eh alle 6 Wochen angezapft), da trau ich mich gar nicht mehr fragen... :(
      Zahlt es die SGKK? Sollt ich vielleicht mal selber zum Mustafa? Aber das geht auch nicht ohne Überweisung, oder?
      Kann mir das mein Psychiater auch schreiben?
      Ich hoffe das waren jetzt nicht zu viele Fragen?
    • Ich fand jetzt meinen ersten Beitrag selbst so verwirrend, dass ich ihn noch mal etwas umgeschrieben habe...

      Irgendetwas muss ich total durcheinandergewürfelt haben in meinem Kopf und habe dann ohne Nachzudenken den Thread aufgemacht. Eigentlich weis ich auch, wie es zur Vitamin-D-Bildung kommt, aber dann hab ich was verdreht.Trotzdem bekomm ich es nicht zusammen.
      Es ging damals in einer Diskussion hier darum, dass etwas gebildet wird und das das selbst funktioniert, wenn man die Augen geschlossen hat, aber unter der Bedingung, dass man es im Freien tut. Natürlich ist das Quatsch mit dem Vitamin-D, denn da geht es ja um Auftreffen von UV-Strahlung auf Haut. Kann es vielleicht sein, dass es mit der Diskussion um zu wenig Licht im Winter zu tun hatte und dem damit verbundenem Winterblues? Es gibt so einen flachen Anflug von Erinnerung, dass ich darüber sinniert habe, dass Menschen mit RP (Retinitis pigmentosa), die bereits vollständig erblindet sind, dann ja automatisch ein Problem haben müssten. (Mein bester Freund hat RP). Es ging irgendwie um die Empfehlung, dass man trotzd der Kälte rausgehen soll und die Sonne genießen, damit die innere Uhr nicht total verstellt wird, weil sonst nicht genug Licht abbekommt? Und das der Stimulus trotzdem funktioniert, selbst wenn man mit geschlossenen Augen die Sonne genießt?
      Irgendwie hat sich dann in meine Erinnerung hineingemogelt, das das auch mit Vitamin-D funktioniert, weil im Winter geht man ja selten nackig raus, sodass man womöglich dick verpackt gar nicht genug Haut der Sonne aussetzt, um ausreichend Vitamin-D zu bilden...

      Sorry für die Verwirrung...ich ärgere mich selbst, dass ich darauf los geschrieben habe, obwohl ich es besser wissen sollte...war etwas kopflos...

      Aber wenn Kontaktlinsenträger ständig mit UV-Schutz rumrennen und das mit dem Licht zu tun hat, haben die dann ein größeres Risiko einen Winterblues oder eine Winterdepression zu bekommen??? Ist es nicht so, dass im Winter der Melatoninspiegel tagsüber zu hoch bleibt, wenn man nicht genug Licht ausgesetzt war und man dann diese Müdigkeit bekommt, die Antriebslosigkeit und auch die Stimmungsprobleme (zu viel Serotonin wird in Melatonin umgewandelt?). Ist es überhaupt der Anteil an UV-Strahlung, der dem Gehirn vermittelt, dass nun Tag ist? Es ist ja immer die Rede von Licht allgemein, aber Licht besteht ja nicht nur aus UV-Strahlung...

      LG, IM
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.
    • In Mitteleuropa hat man im wesentlichen nur 3 Monate Zeit Juni-August. Da muss "alles" Vit D in die Speicher.
      Sonnentanken ausserhalb dieser Zeit bringt nichts für Vit D (kann aber SCHON helfen für saisonale Depression). Es gibt mehrere Wege, wie Licht wirkt, der We güber das Aug ist wichtig, aber läuft nicht über Vitamin D.
      Ausserdem sind die Laborwerte bei uns veraltet, wo alles was > 30 ist, als "ok" gilt. Das stimmt so nicht. Laut Meta-analytischen Studien ist ca. 70 der Zielwert.
    • Ich weis nicht, ob ich meinen Hausarzt bequatschen kann, das mal mittesten zu lassen.
      Mir gehts auch schlechter, wenn ich keine Folsäure/B-Vitamine nehme. Durch zusätzliche Vitamind-D-Einnahme hab ich keine Veränderung gemerkt. Dann gibt es zwei Möglichkeiten: entweder hatte ich keinen Mangel oder hab was falsch gemacht.
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.