Synästhesie

    • Synästhesie

      Hallo Allemiteinander!!

      Mich würde Folgendes interessieren:
      Da sich außergewöhnliche Merkmale bei manchen Menschen mit BS überschneiden (wie Kreativität, HSP), würde mich interessieren wie viele von euch auch Synästhestäten sind oder waren?
      Für alle die nicht wissen was das ist, es geht darum dass verschiedene Sinne miteinander in Verbindung stehen, also dass man beim Musikhören Farben sieht, oder Formen, oder einen Geruch wahrnimmt oder dass man bei einer Berührung einen Ton hört, es gibt so viele verschiedene Arten...
      Beschreibung von Synästhesie
      Die Theorie besagt (soweit ich das in Erinnerung habe), dass alle Babys Synästheten sind, diese Verbindungen zwischen den Sinnesverarbeitungszentren im Gehirn im Regelfall mit der Zeit aber verkümmern.
      Weshalb es höchstwahrscheinlich angeboren ist und die Synästhesie meist in der Kindheit ihren Anfang nimmt.

      Selbst war ich als Kind Synästhetin, das hörte aber mit ca. 9, 10 Jahren auf.
      Ich konnte Geräusche sehen, vor allem den Klang von Namen.
      Ausserdem haben bei mir gewisse Farben auch bestimmte Formen.
      Das ist immer noch so.
      Ich stimme da auch mit Wassily Kandinsky überein, er war ja auch Synästhet und hat unter anderem versucht eine Form-Farbenlehre zu erstellen, die Allgemeingültig ist. Das funktioniert beim Synästhesismus allerdings leider nicht, viele Synästheten nehmen ganz unterschiedlich wahr. Was bei dem einen ganz klar rot quadratisch ist, ist beim anderen ein grünes Dreieck, usw.
      Trotzdem scheint es so etwas wie Tendenzen zu geben, soweit ich mich erinnere stimmt ein hoher Prozentsatz der Allgemeinbevölkerung der Einteilung Kandinskys von Dreieck=Gelb, Quadrat=Rot, und Kreis=Blau zu.
      Ich im Übrigen auch, das war schon immer so bei mir.
      Völlig logisch, oder?
      ;D

      Des Weiteren haben bei mir die Selbstlaute des Alphabets ebenfalls gewisse Farben (und diese wieder ihre Formen).
      Das ist auch bis heute geblieben, wenn irgendjemand einen Buchstaben "falsch" einfärbt bin ich meist irritiert, oder ganz schlimm wenn jemand eine einfache geometrische Form wie zB ein Dreieck in der "falschen" Farbe zeigt (siehe oben). Da muss ich mich richtig ärgern!
      Ein ganz konkretes Bild an einen Namen habe ich noch, diese Wahrnehmungen sind bei mir gut abgespeichert, obwohl (leider) keine neuen mehr hinzugekommen sind. Der Name ist Gregor, und das Bild war sofort da als ich den Namen das erste Mal hörte (Das war nach der Geburt des Sohnes "Gregor" von einer Freundin meiner Mutter). "Gregor" ist weiß mit lauter ganz kleinen farbigen, runden Punkten drinnen, überwiegend blaue, grüne und braune. Ganz wenig gelbe. Keine roten.
      Auch verspüre ich Emotionen zu den Bildern, "Gregor" ist nicht fröhlich, es ist eher getrübt, ein wenig verärgert - es ist schwer zu beschreiben.
      Es ist mir so in Erinnerung geblieben, weil es ganz anders wie die anderen Namensbilder war. Die anderen Namensbilder hatten immer große Flächen, manchmal Verläufe und manchmal große Formen drinnen, meistens Dreiecke.
      So etwas Kleinteiliges wie "Gregor" nahm ich nie wieder wahr.
      Damals war ich noch sehr klein, wenn ich bedenke wann der Junge geboren wurde, war ich wahrscheinlich 4, oder 5 Jahre alt.
      Ausserdem habe ich bereits mit 8 Jahren ein abstraktes Bild gemalt, ich malte was ich vor meinem inneren Auge sah als ich meine Lieblingsmusik hörte.
      Ich konnte die Musik sehen! Das Bild besteht überwiegend aus verschiedenfarbigen Dreiecken und ich habe es immer noch.

      Synästhesie fand ich schon immer interessant, obwohl ich es als Kind vertuschte und mich dafür schämte.
      Aber seit ich feststellte dass es dafür auch einen Begriff gibt und dass das auch noch andere Menschen haben, finde ich es noch aufregender!

      Manche vermuten auch einen Zusammenhang mit HSP und Hochbegabung (HSP HB Synästhesie), generell ist es bestimmt ein weiterhin spannendes Gebiet mit vielen Möglichkeiten!!


      Also, gibt es noch mehr unter euch, die Gerüche hören, Farben riechen, Geräusche sehen, Formen hören etc. können??
      Oder wie ist eure Meinung darüber?

      Post was edited 1 time, last by Müsli ().

    • Hallo Müsli!

      Ich weis nicht, ob es eine Untersuchung gibt, die zeigt, ob HSP mit Synästhesie korreliert, aber ich finde das eh schwierig, weil Synästhesie kein seltenes Phänomen ist.
      Teilweise assoziere ich Zahlen mit Farben, um sie mir dann kodiert zu merken, bzw. ich kann das dann automatisch abrufen oder wenn ich eine Zahl vor mir sehe, dann sehe ich vor meinem inneren Augen dazu die passende Farbe (z.B. bei 2 ist es gelb, bei grün die 7 usw.)
      Auf einigen meiner Kinderbilder kann man ähnliche Sachen, wie bei dir entdecken, aber es gab da noch viel mehr zu sehen,a ber dazu mache ich einen eigenen Thread auf, denn das ist schon wieder ein eigenes Thema...

      LG, Nüssli
      Was tun nach dem Absturz?
      Aufstehen. Krönchen richten. Würdevollen Schrittes weitergehen.
    • Huhhuuuuu liebe Nüssli, danke für die Antwort!!

      Ich dachte schon es finden sich hier keine anderen?
      Wie ich heute festgestellt habe, zählt das was ich immer noch habe (also die Verbindung von Buchstaben, Lauten, Farben und Formen) immer noch zur Synästhesie, obwohl ich keine neuen inneren Bilder mehr erzeuge oder wie in der Kindheit direkt vor Augen habe.
      Hast Du das noch?

      Zaubernuss wrote:

      Ich weis nicht, ob es eine Untersuchung gibt, die zeigt, ob HSP mit Synästhesie korreliert, aber ich finde das eh schwierig, weil Synästhesie kein seltenes Phänomen ist.
      HSP ist doch auch gar nicht so selten, oder täusche ich mich da?

      Machst Du das bewußt mit dem Farben assoziieren?

      Bei mir lief das völlig unbewusst, jemand sagte einen Laut, ich sah gelb.
      Oder einen Verlauf, oder Zacken, oder Ähnliches.
      Das war immer unmittelbar da, gleichzeitig während jemand sprach.
      Aber nicht bei jedem Wort. Überwiegend bei Namen, wie ich oben auch schon beschrieben habe.

      Was mich daran total fasziniert ist, dass die Vorstellungen oft so auseinander gehen.
      Also dass 2 SynästhetInnen, die die gleiche Form der Synästhesie haben, bei ein und dem selben Auslöser komplett unterschiedliches wahrnehmen können.
      Das ist doch total spannend, oder?
      Deshalb scheiterte Kandinsky ja an seiner Farb-Formenlehre....

      Ich bin sehr gespannt auf weitere Geschichten!!
      knallbuntes Müsli mit roten Zacken und gelben Punkten obwohl Müsli eigentlich nur grüngefleckt mit gelben Punkten sein kann ist doch klar!!

      Post was edited 5 times, last by Müsli ().

    • Ich habe heute einen Synästhesie-Fragebogen ausgefüllt SynästhesieCheck,

      und mir ist schon vorgekommen dass die Fragen auch auch Hochsensible abzielen.
      Wie geht es euch dabei?
      Habt ihr Lust, euch das anzuschaun?

      Ich hab auch diesen hier gemacht, der ist ziemlich umfangreich Wonach schmeckt die Freude.


      Viel Spaß beim ausfüllen und synästhetisieren
      wünscht ein türkises Müsli mit gelben Punkten und lilanen undefinierten Nebelschleiern