Treffen unter Bipolaren in Wien

    • Treffen unter Bipolaren in Wien

      Hey Leute,

      Ich habe mir gerade eben überlegt,es wäre doch eine nette Geste wenn wir Bipolaren aus Wien bzw NÖuns in diesem Forum einmal in einem netten Wiener Cafe austauschen könnten.
      Das würde auch dazu dienen mal im real Life den schreib Partner/innen kennen zu lernen.
      Was haltet ihr so davon?! Ja Nein,vielleicht :thumbsup: :thumbup: :jump:

      Lg Alpha
    • Lieber alpha,
      ich habe schon drei Treffen in Wien organisiert, aber aus mehreren (teils sehr großen Foren), es war spannend, Leute, mit denen ich geschrieben hatte, auch mal live zu erleben. Aber ich habe die Erfahrung gemacht, dass nicht viele Forumsschreiber Interesse haben, auch im realen Leben sich auszutauschen...
      Ich habe in meinem Bekannten- und Freundschaftskreis fast keine psychisch Kranken mehr. Es ist alles im Sand verlaufen, an mir lag es nicht...

      Fürchte, das dürfte schwierig werden.

      blattl
    • Hey Blattl denkst du wirklich dass es so dramatisch ist. Also ich gehe mit einer optimistischen Einstellung an die Sache heran. Wer nicht will der Hat schon wie es so schön im Fach schargon heisst. Außerdem wäre das für die Betroffenen nicht nur ein Krampf sondern sich öffnen, also wie mit einer Gruppen Psychotherapie zu vergleichen.

      Lieben Gruß

      Alpha
    • Ende April wäre ich in Wien :) Ich mag diese Stadt so sehr und fühle mich dort immer regelrecht beflügelt von all der Schönheit und Kultur. Und wenn man weiß, wo man hingeht, ist es auch gar nicht so teuer wie hier wo ich lebe.
      Auch am 5. Februar fahre ich mit einer Freundin hin (mein Mann kommt auch mit - da hat sie schön dumm geschaut, sie hatte sich auf zwei Mäderltage mit mir gefreut). Josef Hader liest im Kulturcafe Schopenhauer Thomas Bernhard, das lassen wir uns nicht entgehen und ich hol mir von meinem Landsmann (er ist ganz in der Nähe von meinem Heimatdorf aufgewachsen) auch ein Autogramm und sag ihm ein paar Sachen, die ich mir schon lange denk - wenn ich mich trau...

      Auch von Christoph Ransmayer habe ich mir ein Buch signieren lassen (als er daraus las, habe ich die ganze Zeit geschlafen), er hat mich angeschaut und ganz süß und anerkennend HAALLLOOOOOOO gesagt, aber mir fiel nichts ein darauf...

      Ich will und will nicht arbeiten, darum quatsche ich hier endlos rum, bitte um Verzeihung :bow:
      blattl
    • hey Blattl ,ich finde es cool das du nach Wien kommst zu den Lesungen ich mag Thomas Bernhard sehr, kennst du das Buch von ihm Holzfällen ??? Das Wurde von einer Stieftante von mir in einem alten Schloss Gerichtsgebäude gedreht bzw geschrieben in Kärnten der Tonhof hieß(dort habe ich öfters als Kind mit meiner Familie Urlaub gemacht das Gerichtsgebäude ist ein altes Gemäuer mit Ritterrüstungen und Schwertern) , und der Thomas Bernhard ist ständig über meinen Onkel hergezogen,also wenn du das Werk nicht kennst bitte lesen es ist köstlichst geschrieben.

      Lg Alpha
    • Wenn ich mal wieder Zeit zum Lesen habe, nehme ich mir das Buch gleich vor - meine Freundin hat eh eine Bernhard-Gesamtausgabe.

      Mein Lieblingsbuch von Thomas Bernhard ist "Meine Preise" - zum Zerkugeln komisch! Und man erfährt auch recht viel von ihm, ist ja auch autobiographisch, aber voller Humor.

      liebe Grüße
      blattl