Relaunch von bipolar.at

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our use of cookies. More details

    • Relaunch von bipolar.at

      Die ursprüngliche Intention dieses Forums, das zunächst vor allem dank des von mir sehr geschätzten Psychiaters und Initiators Moritz Mühlbauer auch gut funktioniert hat, ist in den letzten Jahren infolge der postklimakterischen Selbstbeweihräucherung sehr weniger restlos kaputt geritten und sachfremd annektiert worden. Niemand sucht auf Immobilienscout24.de nach Backrezepten. Das ist der Grund für die Migration der früheren Nutzer und die Abschreckung etwaiger neuer Diskutanten.

      Die ursprüngliche Intention des "major domus" dieser Seite war es, über diese Erkrankung zu informieren und eine Plattform für den Austausch der davon Betroffenen zu bieten.

      Wenn diese Seite also nicht vollständig in Vergessenheit geraten sein sollte, würde ich mich freuen, wenn Ihr durch Euer anzuhängendes Posting signalisiert, dass es hier einen Neuanfang geben soll.

      Danke!

      Euer

      Jannis
    • Hallo Jannis,

      ich bin schon so einige Jahre dabei, aber ganz bestimmt ist das Forum nicht dadurch kaputt gegangen, dass hier einige im Off-Topic sich über Alltagsthemen austauschen.

      Das Forum, bzw. die Plattform war einigen Hackattacken ausgesetzt, so dass es mehrmals sogar vom Netz war und zu letzt sogar ein halbes Jahr nicht verfügbar war. Der Betreiber hat unter anderem, wegen dieser permanenten Störung, das Forum für Neuzugänge geschlossen. Dass heißt, es können nur die hier teilnehmen, die noch ihre Zugangsdaten kennen, sonst niemand mehr.

      Der andere Grund, warum hier auch vor diesen Störungen nur wenige daran teilnahmen und vor allem ÖsterreicherInnen das Forum nicht als ihr Forum ansehen konnten ist, dass es immer wieder Nutzer gab, die dieses Forum dazu mißbrauchten, sich über das Deutsche Bipolar-Forum zu beschweren und hier regelrechte Grabenkämpfe durchführten.

      Das Forum hatte also leider noch nie die Chance gehab, sich richtig zu entwcikeln.

      Nach der langen Zeit, des Ausfalls, waren dann nicht mal mehr eine Handvoll Leute hier und irgendwann hat man auch die Themen rund um Bipolar durch, wenn keine neuen TeilnehmerInnen hier sind.

      Der Betreiber hat für das "Allgemeine Forum" folgendes geschrieben: "Kontaktforum- für alle User und "Off topic"-Inhalte." Wenn sich da also User über ihre Alltagsthemen austauschen, ist das durchaus dort möglich.


      Was ich aber nicht verstehe Jannis, wenn du Themen bzgl. der bipolaren Störung hast, warum schreibst du sie denn nicht ins entsprechende Forum? Und warum so negativ? Im anderen Baum schreibst du: "Deine Persönlichkeitsentwicklung scheint, wie sich hier zeigt, auf einer Be- und Abwertung anderer zu beruhen, ein misanthroper Ansatz. Auf Dauer wird sich allerdings niemand als Projektionsfläche der eigenen Unzulänglichkeiten zur Verfügung stellen. Ich ebenfalls nicht."


      Wie passt diese Aussage zu deinem obigen Text, wo du ebenfalls Menschen abwertest. Warum bist du so negativ eingestellt?

      Zulest möchte ich aber noch auf deine Frage eingehen:

      Ja, ich würde es gutheißen, wenn es einen neuen Anfang gäbe und diesmal das Forum eine echte Chance hätte, wo sich eben auch ÖsterreicherInnen wohl fühlen.

      Viele Grüße Heike

      PS: Ich weiß nicht, woher deine subaggressive Art herrührt, sollte es aus einer Depression kommen wünsche ich Dir, dass du in deinem Umfeld Menschen hast, die dich stützen können und dass du dieses Tal hoffentlich bald wieder verlassen kannst!

      "Wenn unser Leben die Summe unserer Entscheidungen ist, dann können wir nicht ändern wer wir jetzt sind, ABER mit jeder Entscheidung die wir JETZT treffen, können wir bestimmen wer wir sein WERDEN." (Verfasser unbekannt)

      systemdenker.mainchat.net/
    • New

      Lieber Jannis,
      bitte halte mich nicht für schwer von Begriff, aber ich weiß nicht, was dein konkretes Anliegen oder deine Fragestellung ist, worüber konkret du dich austauschen willst. Und ich hoffe, es ist dir nicht völlig entgangen, dass ich in mein Alltagsgeplaudere durchaus auch Gedanken zu bipolaren Themen kurz einbaue, aus einem langen, leidgeprüften Leben mit dieser Krankheit.
      Ganz liebe Grüße aus Österreich
      blattl
    • New

      Und übrigens, der von dir so sehr geschätzte Herr Doktor hat wohl dieses Forum ins Leben gerufen, jetzt scheint er aber das Interesse verloren zu haben und kümmert sich nicht mehr darum. Das ist nichts, was ICH schätze. Es sollte wieder für Neuzugänge geöffnet werden, ein wenig Werbung könnte nicht schaden, und bei Fachfragen wäre der Rat von einem Fachmann auch zuweilen nicht so schlecht.

      Und übrigens Jannis brauchst du dich nicht gar so geschraubt ausdrücken, da kriegt man ja Kopfweh beim Lesen, wir wissen eh, dass du studiert hast. Wobei ich mir schon des öfteren gedacht habe, dass ein Jusstudium Leute nicht unbedingt gescheiter macht, sondern fürchterlich verquert im Schädel.

      Sorry, das musste jetzt mal sein

      blattl, das sich jetzt in die Fluten wirft, zwei Stunden Morgensport habe ich schon hinter mir

      Das ebenfalls in Salzburg generierte schizo-Forum hat überhaupt gleich komplett die Pforten geschlossen, ratzfatz. Dabei war es dort noch lustiger, zeitweise skuril, ich liebe das. Schizos haben nämlich manchmal noch eine eigenständige, überraschende Form zu denken - ganz im Gegensatz zum Gros der von Medien und Politik und Schule und Studium und und und normierten Gesellschaft
    • New

      Moritz hat wohl kein Interesse, Eure Tagebücher zu moderieren, andere kein Interesse diese zu lesen. Wer "bipolar" eintippt, erwartet, dass drin ist was draufsteht. Ist das nicht der Fall, kommt er nicht wieder. Ihr seid es selbst, die dieses Forum bis zur Unkenntlichkeit profanisiert habt, keineswegs Moritz. Was an meinem Eingangsposting nicht zu verstehen sein soll, mag dein Geheimnis bleiben oder ist kognitiven Defiziten geschuldet. Jetzt freue ich mich auf den Formel I GP.
    • New

      Aber dein "glasklar formuliertes" Eingangposting ist doch nicht mehr als ein bösartiges Pamphlet gegen die, die sich hier dank fehlender Krankheitssymptome über ihren Alltag im ALLGEMEINEN FORUM austauschen, aber kein wie auch nur immer gearteter Anfang für eine Diskussion durch die Krankheit entstehender Probleme!