Search Results

Search results 1-20 of 1,000. There are more results available, please enhance your search parameters.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Ich stimme Blattl ausdrücklich zu, Moritz. Sollte hier mal wieder medizinische Expertise einkehren, werden auch die Fragen spezifischer werden. Es ist ja ganz nett hier derzeit, aber es reicht halt auch nicht über sehr Alltägliches hinaus. Das bietet kaum eine Basis für medizinische Fragestellungen.

  • 2006 war von Ketamin zur Behandlung von Depressionen in diesem Forum erstmals die Rede. Ab 2012 habe ich selbst diverse Versuche damit unternommen. Ich hatte mir damals Infusionen von einem befreundeten Arzt anlegen lassen und dann nach einer Methode gesucht, wie man dies auch ohne Arzt in den Körper administrieren kann. So kam ich auf die Idee, dies über die Schleimhäute zu bewirken. So entstanden in der Folge u.a. Ketamin-Zäpfchen und Ketamin-Nasenspray (einen geeigneten Zerstäuber bekommt man…

  • Ja, das wünsche ich Dir ebenfalls.

  • Ich kann gar nicht genug vor dem Rauchen warnen. Mir war 2018 aufgefallen, bei Belastung kurzatmig zu werden. Ich hatte das für eine Bronchitis gehalten, der ich zunächst keine weitere Bedeutung beigemessen habe. Ansonsten war ich topfit. Das war in Portugal. Zurück in Deutschland stellte ein Pneumologe anhand einer Spirometrie das Vorhandensein einer schon sehr weit fortgeschrittenen COPD fest. Davon hatte ich noch nie gehört. Diese Krankheit ist unheilbar und progredient und im Ergebnis tödlic…

  • Rauchen ist ein gutes Stichwort. Meine Zähne sind zwar völlig ok, aber ich habe mir auf diese Weise eine COPD dritten Grades eingehandelt. Zweimal bin ich dieses Jahr schon mit dem RTW wegen Atemnot in die Klinik gebracht worden. Angesichts der vitalen Bedrohung erscheint mir die psychische Schräglage aufgrund der BS unwichtig. Es ist einfach ein Scheißgefühl, wenn aus Atmen hilfloses Japsen wird.

  • wahrscheinlich geht es halt nicht ohne Moderation.

  • Neurotransmitter (Serotonin, Dopamin und Konsorten) sind zuständig für die elektro-chemische Reizweiterleitung innerhalb des Nervensystems. Jetzt vermutet die psychiatrische und neurologische Wissenschaft einen Zusammenhang zwischen psychiatrischen Erkrankungen und einer Fehlregulation der Transmitterversorgung. Wenn diese Transmitter "nur" für die Reizweiterleitung angelegt sind, frage ich mich wie dadurch eine hochkomplexe Kaskade seelischer Empfindungen ausgelöst werden soll. Eigentlich sind …

  • Bipolar 2, Diagnose Epilepsie

    Jannis - - Diskussion

    Post

    Ich bin mir nicht sicher, Deine Frage richtig verstanden zu haben. Ich bin verschiedentlich auch umgekippt und hatte Krampfanfälle. Wie sich herausstellte hatte das aber nichts mit Epilepsie zu tun, sondern war die Folge einer massiven Mangelernährung. Andererseits muss man schon sehen, dass die Bipolarität in denselben oder benachbarten Regionen zu verorten ist wie die Epilepsie, nämlich im limbischen System. Daher kann (muss aber nicht) als Begleiterkrankung des Bipolaren die Epilepsie sein, d…

  • Quote from Phantomas: “Am 22.11.1983, also heute vor 38 Jahren, beschloss das deutsche [?] (genauer gesagt; das bundesrepublikanische) Parlament, die Stationierung neuer Mittelstreckenraketen vom Typ "Pershing 2" auf deutschem [?] bzw. bundesrepublikanischem Territorium zu billigen, OBWOHL es im Vorfeld dieses Beschluss, der von der überwiegenden Mehrheit der Deutschen[!] schlichtweg abgelehnt wurde, zu der bis zum heutigen Tag größten Demonstration mit etwa 500 000 Teilnehmern gekommen war. Was…

  • Cannabis macht nicht abhängig und es gibt keine Nebenwirkungen, die Gefahr zum Junkie zu werden besteht also nicht. Man sollte sich aber damit auskennen, denn es gibt je nach Indikation unterschiedliche Hanf-Sorten (finden sich bestimmt bei Dr. Google Infos dazu). Die kurativen oder symptomatischen Wirkungen in meinem Freundeskreis sind wirklich ungemein beeindruckend. Wenn Du das Nikotin beim Rauchen ablehnst, kann man genauso gut Haschisch-Plätzchen backen.

  • Versuchs doch mal mit Cannabis! Heilung mit Haschisch: Parkinson-Patient verliert dank Marihuana das Zittern - YouTube

  • Lebensqualität

    Jannis - - Diskussion

    Post

    Hallo Tornas, eigentlich grübele ich ganz gerne und kann dagegen auch nichts machen. Es macht schon Spaß, Dinge zu Ende zu denken. Ich muss unlogisch erscheinende Dinge für mich logisch machen, weil ich Unklarheiten so nicht stehen lassen kann. Vielleicht ist das ein Tribut an meinen früheren Job, da musste man auch sehr präzise sein. Bei dem aktuellen post ging es um Alter und Lebensqualität. Da stelle ich eine enge Korrelation zwischen Konzentration auf irgendeine Beschäftigung und der Qualitä…

  • Lebensqualität

    Jannis - - Diskussion

    Post

    Man geht immer von der normalen Lebensspanne aus und setzt dies gleich mit der selben Anzahl an Jahren hoher Lebensqualität. Aber ist das richtig? Ich habe da eine eigene Theorie. Die ersten Jahre leiden wir an unserer Jugend, wir sind weitgehend fremdbestimmt von Eltern, Schule und Ausbildern. Dieser Zustand erstreckt sich in etwa auf die ersten 20 Jahre unseres Lebens. Ab etwa 60 Jahren (wenn es gut läuft) haben wir uns mit geriatrischen Erkrankungen auseinanderzusetzen, die unsere volle Aufme…

  • Ich habe dieselben Erfahrungen wie Du gemacht. Nach meinen Erfahrungen ist das Leistungsniveau der psychiatrischen Branche außerordentlich niedrig. Mein mittlerweile niedergelassener Doc war Chefarzt in einer Uni-Klinik, ein netter Kerl, der aber mehr oder minder kenntnislos irgendetwas verschreibt. Seine Idee war es auch, Lithium durch etwas anderes auszutauschen. Das hat dann mein Leben wegen der einsetzenden Manie komplett ruiniert. Ihm hätte doch auffallen müssen, dass ich nur noch in First-…

  • Eigentlich hast Du doch ein gutes Ergebnis. Wenn es so ist, dass eine Lithium-Reduktion möglich ist, dann werden sich auch die Nebenwirkungen reduzieren oder sogar beseitigen lassen. Bei mir hats funktioniert!!!!

  • Ich nehme auch nur 450 mg und meine Konzentration im Serum liegt immer so um die 0,3, wobei der therapeutische Wert angeblich bei 0,6 liegt. Ich komme prima damit zurecht! Ich weiss natürlich nicht, ob Quetiapin flankiert, halte das aber für möglich, mein Shrink behauptet es.

  • Lies mal hier nach: Parkinson-Syndrom: Sekundäres Parkinson-Syndrom - www.neurologen-und-psychiater-im-netz.org Lithium kann "nur" die Symptome der Parkinsonerkrankung auslösen, nicht aber die Krankheit selbst. D.h. die Symptome werden verschwinden, wenn Du Lithium absetzt. Bei mir habe ich seit Jahren festgestellt, dass ich mit der halben Lithium-Konzentration gegenüber der empfohlenen Konzentration bestens gecovert bin. Ich nehme zusätzlich noch 150 mg Quetiapin, was ebenfalls sehr niedrig dos…

  • Sei aber bitte extrem vorsichtig! Bei mir war die Umstellung dramatisch schief gegangen, obwohl ich fachärztlich gecovert war. Ohne ganz engmaschigen Support, ist das Risiko, dass es schiefgeht, riesig. Mein Shrink hat es nicht mal bemerkt, als ich schon mitten in eine markante Manie hineingerutscht war.

  • TENNIS Ball

    Jannis - - Diskussion

    Post

    Ich kenne das auch nicht.

  • Die Wahl zwischen Pest und Cholera

    Jannis - - Diskussion

    Post

    Am 26. September wird in Deutschland eine neue Bundesregierung gewählt. Ich kann mich an keine Wahl erinnern, bei der seitens aller Parteien ein dermaßen konturloses Geschwätz abgesondert worden wäre. Ich wünschte mir, dass auch das Nichtwählen eine politische Konsequenz hat, z.B. die Verkleinerung des Parlaments. Wen soll man also wählen? Im Moment sieht es ganz gut für Olaf Scholz aus, der ist am wenigsten peinlich. Aber: Kann sich der Wähler ernsthaft damit zufrieden geben, jemanden wählen zu…